Sonntag, 10. Mai 2015

Sojafrikadellen die Zweite und panierte Sojaschnitzel



Jetzt sind die Frikadellen perfekt. Saftig, und die Bindung ist so wie ich sie will. Yes!

Einfach das Sojagranulat nicht mehr ausdrücken. Überschüssiges Wasser aber schon abgießen.
Des weiteren einen TL Mehl dazu geben, das hat mir aber immer noch nicht meine gewünschte Bindung gegeben. Also kam noch ein Schuss Olivenöl hinzu. 
Siehe da, da ist Bindung hinter. 
Links ist die Frikadelle und rechts die Schnitzel.

Die Zutaten für die Frikadellen:

* Sojagranulat (unausgedrückt)
* Gemüsebrühe
* 1 Schalotte
* 1 Knoblauchzehe
* Paprikapulver edelsüß
* Kurkuma
* Urmeersalz
* Orangenpfeffer
* Oregano
* Semmelbrösel
* 1 TL Weizenmehl
* 1 Schuss Olivenöl

Die Zubereitung:

Sojagranulat nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe zubereiten und nicht ausdrücken. 
Die Zwiebel und den Knoblauch fein in Würfel schneiden und zu dem Sojagranulat geben.
Würzen. Mehl, Semmelbrösel dazugeben und am Schluss noch ein Schluck Olivenöl dazu. Formen und in Rapsöl mit Alsan bio braten.

Die Zutaten für die Sojaschnitzel

* Sojamedaillons
* Gemüsebrühe
* Mehl
* Wasser
* Panko (japanische Semmelbrösel, besonders knusprig)
* Urmeersalz
* bunte Pfeffermischung
* Paprikapulver edelsüß
* Oregano

Die Zubereitung:

Sojamedaillons in Gemüsebrühe nach Packungsbeilage zubereiten. Ausdrücken!
Mehl mit Wasser und den Gewürzen zu einer leicht dicklichen Mischung zubereiten. Das ist unser Eiersatz.
Panko auf einen Teller und dann geht es los.
Ausgedrückte Medaillons in der gewürzten Mehl/Wasser/Mischung eintauchen und danach in Panko wenden.
Anbraten. 

Samstag, 9. Mai 2015

Paprika-Mais-Salat mit Curry-Mango-Tofu



Einfach genial!


Die Zutaten:

* 1 rote Paprika
* 1 Maiskolben
* eine halbe Packung Curry-Mango-Tofu
* Olivenöl
* Zitronensaft
* Urmeersalz
* bunte Pfeffermischung

Die Zubereitung:

Die Paprika in kleine Stückchen schneiden, den Tofu in Würfel, und den gekochten und abgekühlten Maiskolben mit einem Messer abschaben.
Aus Olivenöl, Zitronensaft und Salz und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen und die Gemüse und den Tofu unterheben.

Tipp:
In diesem Salat schmeckt bestimmt auch eine gegrillte Mango zusätzlich gut.

Sojafrikadellen



Meine ersten veganen Frikadellen, geschmacklich topp, aber etwas trocken und krümelig.
Es gibt Veganer die sie so zubereiten, ohne Eieersatz oder Sojamehl. Mir fehlt da aber was, nämlich Bindung und, das sie nicht so trocken werden. Ich werde weiter probieren....

Die Zutaten:

* Sojagranulat
* Gemüsebrühe
* Semmelbrösel
* Schalotte
* Knoblauchzehe
* geräuchertes Paprikapulver
* Cumin
* Kala namak Salz (gemörsert)
* Rosmarinnadeln (gemörsert)
* bunte Pfeffermischung (gemörsert)

Die Zubereitung:

Sojagranulat nach Packungsanweisung zubereiten.
Alles mörsern, was gemörsert werden muss.
Zwiebel und Knoblauch extra fein in Würfel schneiden.
Sojagranulat leicht ausdrücken in eine Schüssel mit den restlichen Zutaten geben und abschmecken.
Danach in Alsan und Olivenöl braten.

Dienstag, 5. Mai 2015

News - Auflese

Es gibt ab heute eine neue Rubrik auf meinem Blog liebe Leser und Leserinnen.
Die Auflese.
Das bedeutet, dass ich mich bücke um liegen gebliebene Zettel aufzuheben, die jemand verloren hat.
Ich bin gespannt was ich so interessantes finde.

Gestern z.B. hab ich einen feuchten Einkaufszettel aufgelesen.
Ich schätze, ihn hat eine Frau geschrieben, die gerne kocht und bäckt und auch vegetarisch isst.
Seht selbst! ;)






Sonntag, 3. Mai 2015

Just raw, simple healthy




Die Zutaten:

* 2 Mairübchen
* 2 Möhren
* 2x roter Rettich
* 1 Schalotte
* Bärlauch
* Zitronenmelisse
* Petersilie
* Urmeersalz
* bunte Pfeffermischung
* bestes Olivenöl
* Sushisu
* einige Spritzer Zitronensaft

Die Zubereitung:

Die Mairübchen und die Schalotte hab ich fein gewürfelt, die Möhren und den Rettich in feine Streifchen geschnitten. 
Bei dem Rettich hab ich die Schale dran gelassen, und nur die kleinen Würzelchen entfernt. 
Die Kräuter fein hacken und in die Mischung aus Olivenöl, Sushisu, Zitronensaft, Pfeffer und Salz geben.
Die Gemüse dazu, unterheben. 
Dazu gibt es heute Gereschte
Allerdings nur mit Schalotte, Salz und Pfeffer und sonst nix.
Somit ist dieses Gericht wieder mal vegan.

Sonntag, 19. April 2015

Kichererbsentortilla, Guacamole, überbackenes Hackpfännchen, Gurken-Ananas-Salat




Die Zutaten für die Kichererbsentortillas:

* Kichererbsenmehl
* ein wenig Weizenmehl
* Wasser
* Urmeersalz

Die Zubereitung:

Alles miteinander vermengen. Es muss ein trockener Teig entstehen, er darf nicht an den Händen kleben.
Kleine Bällchen formen, dünn ausrollen. 
In der heißen Pfanne ohne Fett von beiden Seiten braten.

Hier ist das Rezept für die Guacamole.


Die Zutaten für das Hackpfännchen:

* 500g gemischtes Hackfleisch
* 1 Schalotte
* Urmeersalz
* gemörserte, bunte Pfeffermischung (weißer, schwarzer, grüner Pfeffer und Rosa Beeren)
* geräuchertes Paprikapulver
* geriebener und geschnittener Käse
(Emmentaler und Mozzarella)

Die Zubereitung:

Die Schalotte in Rapsöl anschwitzen, dann das Hackfleisch garen und mit den Gewürzen abschmecken. Käse oben drüber streuen und im Backofen unter dem Grill braun werden lassen.


Die Zutaten für den Gurken-Ananas-Salat

* Gurke
* frische Ananas
* Salz
* gemörserte bunte Pfeffermischung

Die Zubereitung: 

Die Gurke fein in Scheiben schneiden, in ein Sieb geben und mit einem TL Salz versehen. Halbe Stunde abtropfen lassen und danach die Gurken gut abspülen und trocknen.
Die Ananas in feine Stücke schneiden,
zu der Gurke geben und nur mit der Pfeffermischung abschmecken. 


Montag, 13. April 2015

Mausohrsalat mit Rauke und Erdbeeren









Gab es gestern zu Currywurst mit Tomatensugo und selbstgemachten Pommes.
Ein leckerer Salat. Hier wird, wenn Mann/Frau mag, das Dressing warm über den Salat gegeben. Ich mag. ;)
Da ich noch über habe von der Vinaigrette, gieße ich diese heute morgen für mein Salatfrühstück kalt düber.

Die Zutaten:

* Mausohr (Feldsalat)
* Rauke (Rucola), klein gehackt
* 1 Schalotte
* 1 Knoblauchzehe
* 1 paar Baconwürfel
* Urmeersalz
* Weißer Pfeffer
* Sushisu (Sushi Essig)

Schalotte, Knoblauch und Baconwürfel in Rapsöl anschwitzen und mit Sushisu ablöschen. Salzen und pfeffern. Noch heiß löffelweise über den Salat geben und mit Erdbeeren garnieren. 

Sonntag, 12. April 2015

Schnibbelches Bohnesupp mit Appel-Kersch-Pannekuche


Ewig ist es her, seit ich diese Suppe gekocht und gegessen habe. 
Am Freitag morgen in der Früh gekocht und gestern gewärmt, schmeckte sie gleich doppelt gut. Was hab ich mich drüber her gemacht. 
Am Besten ist es, wenn man Majoran und Bohnenkraut frisch bekommt, aber getrocknet geht auch. 











Hier geht es zu den Pannekuche

Mal mache ich sie mit einem Ei oder auch mal ohne, funktioniert und schmeckt Beides.





Die Zutaten für die Suppe:

* Rapsöl
* Butter
* Baconwürfel
* 1 Schalotte
* 1 große Möhre
* grüne Bohnen
* festkochende Kartoffeln (Belana)
* Gemüsebrühe
* Urmeersalz
* weißer Pfeffer
* Majoran
* Bohnenkraut


Die Zubereitung:

Die Gemüse vorbereiten. Baconwürfel und Schalotte in Rapsöl und Butter anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und die Gemüse hinzu geben. Würzen. 

Samstag, 4. April 2015

Gewürzgrießhappen mit Tomaten-Paprika-Sugo



Ich habe als Kind nur grüne Paprika essen können, rote war ein Graus.
Heute geht rot, grün, gelb, kein Thema.
Meine Tochter fand Paprika immer bäh, auf einmal ging Rot, aber roh und nur wenig. Als Gemüse geht sie heute noch nicht, aber in der Soße püriert, da wird sie geliebt. 

Da ich keine Schnitten aus Polenta machen kann, weil meine Tochter diese nicht mag, hab ich mir gedacht, mach ich sie eben aus Weizengrieß. 
Dieses Gericht ist ein Leibgericht meiner Tochter.

Zuerst zum Sugo:

Die Zutaten:

* 1 Schalotte
* 1 Knoblauchzehe
* Rapsöl
* Rinderbouillon (Gemüseboullion)
* Hefeflocken 
* 3 mittelgroße Tomaten
* 1 rote Paprika
* Paprikapulver
* weißer Pfeffer
* Urmeersalz
* Oregano

Die Zubereitung:

Die Schalotte mit dem Knoblauch in Rapsöl anschwitzen. Die gewürfelten Gemüse hinzufügen und mit Rinderboullion auffüllen. Mit Paprikapulver, Meersalz, Pfeffer und Oregano würzen und 3-4 Stunden köcheln lassen. 

Jetzt zu den Grießhappen:

Die Zutaten:

* ca. 100 g Hartzweizengrieß
* 500 ml Wasser
* Rinderbouillon (Gemüseboullion)
* Urmeersalz
* Prise weißer Pfeffer
* Majoran
* Oregano
* Rosmarin

Die Zubereitung:

Wasser mit den Gewürzen und dem Bouillon zum Kochen bringen.
Den Topf vom Herd ziehen und den Grieß unter Rühren einstreuen. 
Quellen lassen bis er gar ist. Ca 3 Min. 
Dann auf ein geöltes Backpapier streichen, abkühlen lassen. In Häppchen schneiden und auf dem gleichen Blech verteilen.
Bei 200° C in den Backofen geben. Sind die Happen warm, Grill einschalten und Temperatur auf 250 °C bringen. Jetzt werden sie braun und leicht kross.
Es passiert genau das was ich will. Oben biss und unten cremig.

Tomaten - Kartoffel - Suppe

Ich fange hier mit einem Tomatensugo an, das 3-4 Stunden auf dem Herd leise vor sich hin köchelt und ab und an aufgefüllt wird.




Die Zutaten:

* 1 Schalotte
* 1 Knoblauchzehe
* Baconwürfel (Räuchertofu)
* Butter (Alsan bio)
* 2 große Fleischtomaten
* Rinderbouillon (Gemüsebouillon)
* 1 guten Schuss Passata
* Abrieb einer halben Orange
* Saft einer halben Orange
* Urmeersalz
* Weißer Pfeffer
* Oregano
* 3 mittelgroße Kartoffeln


Die Zubereitung:

Für die Soße werden die Schalotte, die Knoblauchzehe, die Baconwürfel in Butter angeschwitzt und anschließend mit Rinderbouillon aufgefüllt. Ein bisschen Passata hinzu, den Orangensaft und Abrieb + die Gewürze.

Nach 3-4 Stunden wird Wasser zugefügt und die gewürfelte Kartoffeln dazu gegeben und weich gekocht. 

Nun nochmal abschmecken und die Suppe pürieren.

Samstag, 28. März 2015

Mit einer Freundin in Saarburg






War das ein toller Tag!!
Herzlichen Dank liebe M. ;)

Von großem Hunger geleitet, führte mich meine Freundin zum Hotel am Markt, indem wir uns zum Frühstücken niederließen.
Wir wählten beide das Französische Frühstück.















Dienstag, 24. März 2015

Erbeer-Buttermilch-Smoothie




* 350 g Erdbeeren
* 1 Banane
* 500 ml Buttermilch