Freitag, 31. Dezember 2010

Neujahrsbrezel - Nachgebacken

Irène hat eine Neujahrbrezel vorgestellt. So ein feiner Geschmack!! Göttlich!!


Wenn ihr die Zutaten zu Hause habt, und Lust und Zeit habt, dann macht euch jetzt noch ans backen.  ;o))


Ich habe beschlossen, dass ich sie jetzt jedes Jahr backen werde.
Es gibt Dinge im Leben die haben Tradition, und es gibt Dinge die werden Tradition. Zum Letzteren gehört die Brezel.


Danke Irène!

Alles Gute!

Liebe Leser und Mitkocher!


(¯`’•
.¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’
´¯)¸.•’´¯)¸.•
:::::HAPPY. NEW. YEAR:::::
)¸.•’´¯).... ..
.....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤
ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤(¯`’•.¸(
¯`’•




Das Jahr geht nun zu Ende, und ich möchte es nicht verstreichen lassen, ohne euch zu sagen, dass ich euch danke für die Zeit die ihr hier wart.


Ich freue mich auf ein neues Jahr mit euch und hoffe, ihr werdet weiterhin Spaß daran haben mich zu besuchen, mir Komentare zu hinterlassen, oder meine Rezepte nachzukochen.


Rutscht heute nacht gut und habt einen super Start ins Jahr 2011!!!


Viele liebe Grüße
eure Chris

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Mangold-Nudel-Auflauf

Zwiebel, Knoblauch, Mangold, Chili-Paprikakäse, Sahne, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Nudel, Sojasoße, geformter Ziegenfrischkäse, Milch


Nudeln kochen.


Den Käse in Flocken und Würfel schneiden. Ebenso die Zwiebel und den Knoblauch. Den Mangold putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.


Zwiebel glasig andünsten und dann den Knoblauch dazugeben. Nach und nach den kommt der Mangold dazu.
Nun wird mit wenig, gehaltvoller Gemüsebrühe, Milch und Sahne aufgegossen. Mit den Gewürzen und der Sojasoße abschmecken. Der Mangold muss bissfest sein.
Die Nudeln unterheben. In die Mitte kommt der Chili-Paprikakäse. Außen kommen die Flocken vom Ziegenfrischkäse.
Im Backofen gratinieren.

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Küchenhelfer

Da wir von Rösle den Knoblauchschneider  zu Weihnachten bekamen, bin ich schon am Überlegen was ich angeschafft hatte und noch benutze, bzw. es  unbenutzt im Küchenschrank steht.
Da hatte ich mal was von Tupperware.
Es war ein Zerkleinerer der ersten Generation, man braucht beide Hände zum drehen. Benutzt wurde er zwei, drei Mal, dann nicht mehr.
Ich kann die Zwiebeln und co. schneller von Hand schneiden, wie ich sie damit kleinkrieg. Also unnötig.
Dann musste ich einen V-hobel haben. Topp. Für Julienne perfekt. Für Möhrensalat und einfach nur Scheiben schneiden genial. Ich liebe ihn und benutze ihn.
Der Apfelschneider ist auch in Gebrauch. Gefällt mir gut.
Löffelwaage......ist weg....
Tja, da steht er der Knoblauchschneider von Rösle. Ich wünsche mir, dass er schnell ist. Schneller als ich. Effektiv, praktisch, gut, einfacher zu reinigen als meine Hände mit Seife.

Lyonerwickel

1 Ring Lyoner, Bacon in Scheiben, Schmelzkäsescheiben (Chester)


Den Bacon um den Lyoner wickeln und danach den Schmelzkäse.
Das Ganze wird im Backofen erwärmt. Dazu Weißmehlbrötchen.
Schnell, lecker, Mahlzeit. ;o)

Montag, 27. Dezember 2010

Italienisch angehauchter Putenrollbraten

Ihr wollte einen Putenbraten mit Soße und Kruste? Hier ist das Rezept dafür.


Putenbrust, vom Metzger küchenfertig vorbereitet. Zwiebel, Knoblauch, Ricotta, gelbe Paprika, 1 Dose geschälte Tomaten, Salz, Pfeffer, Honig, Piri Piri, frischer Thymian.


Die Putenbrust mit Ricotta einreiben, salzen, pfeffern. Die kleingeschnittene Zwiebel, Knoblauch und Paprika darauf verteilen. Das Fleischstück rollen und mit Faden umknüpfen.


Den Braten von allen Seiten anbraten. Eine Zwiebel im gleichen Bräter glasig dünsten, die Tomaten und Paprikasücke dazugeben, salzen, pfeffern und Thymian dazulegen.
Oben die Seite mit Honig einreiben und mit Piri Piri bestreuen.


Ab in den Ofen. Auf 150 ° ca. eine dreiviertel Std. braten. Dabei immer wieder mit Honig einreiben.


Dazu gibt es heute Pommes. Es passen auch Knödel aller Art dazu, und auch Spätzle kommen hier gut an.
































Bevor er in den Ofen kam.

Freitag, 24. Dezember 2010

Fröhliche Weihnachtszeit!

*•.¸♥¸.•*´`*•.¸♥¸.•*


Weihnachten ist...


wenn ein Lächeln von Herzen kommt.
wenn das Ich zum Wir sich wandelt.


wenn Hände lieber geben als nehmen.
wenn aus Abstand Nähe wird.


wenn Helfen ein wichtiges Wort wird.


wenn Augen zu leuchten beginnen
und eine Träne nicht Leid bedeuten
muss.


Frohe und gesegnete
Weihnachten wünsche ich
von ganzem Herzen und
einen guten Rutsch ins Neue Jahr


*•.¸♥¸.•*´`*•.¸♥¸.•*

Bitte???

Irgendwas ist bei meinem Anbieter nicht in Ordnung.....da stimmt was nicht....
Mein Anbieter ist 1und1. Folgendes hat sich gerade ereignet:


Ich habe von einer Person die Handynummer und die Festnetznummer in meinem Telefon gespeichert. Vom Telefonbuch aus wählte ich eben die Festnetznummer:


Ring, ring....Rechtsanwalt xyz
????????Nein die betreffende Person ist kein Rechtsanwalt
Nochmal. Ring, ring.....Bandansage von 1und1: Sehr geehrter 1und1 Kunde, diese Nr. ist nicht vergeben.
Gibt's net. Wasn hier los?
Ich geb nicht auf....Ring, ring....die gleiche Bandansage von 1und1
Wie gesagt, ich geb nicht auf. Jetzt probier ich es auf dem Handy
Ring, ring....
Oh, es hebt einer ab. *freu*
Saarstahl NK
????? Sie wollte ich gar nicht. Bla bla bla...
Passiert hier öfter. Wählen sie doch mal die 0 vor und geben sie die Nr. per Hand ein.
Mach ich Saarstahlmann
0.....per Hand
Ja, da bin ich wieder
Ich auch....
Wieder hatte ich den Herrn von Saarstahl dran. Es war ein nettes Gespräch, es wurde gelacht, wir wünschten uns Frohe Weihnachten und ich meinte:
es kann passieren, dass ich sie bald nochmal am Telefon hab.
Macht nix, ich bin bis um halb 2 da, danach geh ich nicht mehr ans Telefon.


Leute, soll ich die Nummern nochmal wählen? ;o))

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Schinkennudeln mit Gemüse

Brokkoli, Blumenkohl, Möhren, Baconwürfel, Kochschinken, Nudel, Sahne, Milch, Streukäse, Zwiebel, Knoblauch, Salz, Café de Paris.


Nudel kochen. Gemüse ebenso. Zwiebel, Knoblauch in Butter anschwitzen, gewürfelten Kochschinken und Baconwürfel dazu. Mit viel Sahne und Milch ablöschen. Mit Salz und Café de Paris würzig abschmecken.


Nudel mit Gemüse vermischen und in eine Auflaufform geben. Die Sahnemischung in eine großen Tasse sieben, und diese über die Nudel-Gemüsemischung geben. Am Schluss die Schinkenwürfelmischung darüber geben und dann den Streukäse.


In den Backofen stellen und nur mit dem Grill den Käse gratinieren.

Montag, 20. Dezember 2010

Kandierte Zitrusschalen

Ihr braucht noch eine kleine, feine Leckerei für eure Weihnachtsgeschenke?
Ihr wollt euch selbst ein bisschen verwöhnen?


Es ist viel Arbeit, und wenn ihr sie verschenkt, dann seid euch gewiss, dass ihr sie den Menschen schenkt, die das zu schätzen wissen.


Das Rezept ist aus dem Buch: Schokolade Ich hab es nur gebraucht gefunden. Anscheinend gibt es das nicht mehr zu kaufen.


Ergibt ca. 60 Stück


1 große, dickschalige Orange, 1 große dickschalige Zitrone, 1 große dickschalige Limette, 600 g Zucker, 300 ml Wasser, 120 g hochwertige Bitterschokolade.


Die Orange längs vierteln. Jedes Viertel längs halbieren. Die Schalen ganz von der Furcht befreien. Die weiße Haut an der Schale vorsichtig und vollständig mit einem Messer entfernen (sie enthält Bitterstoffe)


Diese Schritte mit der Zitrone und der Limette wiederholen, die Limette aber nur vierteln. Jede Schale in 3-4 Streifen schneiden, sodass insgesamt 60-80 Stk. entstehen. Die Streifen in kochendes Wasser geben und 30 Sek. kochen. Abgießen.


Zucker und Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Bei starker Hitzezufuhr aufkochen, dabei nicht rühren. Wenn der Sirup klar wird, die Hitze bis zur niedrigsten Stufe reduzieren.


Die Zitrusscheiben zufügen und mit einem Holzlöffel unter Wasser drücken. 30 min. im Sirup köcheln, ohne zu rühren. Vom Herd nehmen und zum Abkühlen mind. 6 Std. ruhen lassen.


Ein Backblech mit Alufolie auslegen. Vorsichtig die dünne Haut auf dem Sirup entfernen. Die Streifen einzeln aus dem Sirup nehmen, abschütteln und auf der Folie weiter auskühlen lassen.


Für den Schokoladenüberzug die Schokolade schmelzen. Die Zitrusstreifen einzeln bis zur Hälfte in die Schokolade tauchen und auf der Folie trocknen lassen. Wenn sie vollständig trocken sind, in einem luftdichten Behälter aufbewahren.



Sonntag, 19. Dezember 2010

Schnee



Pâté aus geröstetem Kürbis mit Pistazien

Ich weiß, die Kürbiszeit ist fast vorbei. Man bekommt kaum noch welche zu kaufen. Aber in gut sortierten Lebensmittelgeschäften, Ost- und Gemüsegeschäften oder auf dem Wochenmarkt kann man immer noch welche ergattern.


Es wird aus dem Neuseeländischen Kürbis "Crown Prince Squash" gemacht, aber auch ein Hokkaido eignet sich, weil er ein rotfarbenes Fleisch hat.


Dieses Pâté ist eine geniale Vorspeise, die sich auch mal für zwischendurch eignet. Ich liebe es und es vergeht kein Jahr ohne dieses zuzubereiten. Dieses Jahr bin ich sehr spät dran, weil sich mein Buch verirrt hat. Es lag nicht dort wo es hingehört, und ich habe es erst jetzt gefunden.


Das Rezept stammt aus diesem Buch: Kürbis - Rosemary Moon 
Ein Muss für jeden Kürbisliebhaber!! Jedes Gericht, das ich daraus gekocht oder gebacken habe war ein Hit!


Nächste Woche werde ich es zubereiten und genießen. Ich freu mich drauf!


Für 4 Personen:
650-700 g Crown Prince Squash mit Schale, aber entkernt; Salz und frisch gemahlener Pfeffer, Olivenöl, 200 g Frischkäse, 1-2 Knoblauchzehen, zerdrückt; 1 rote Pfefferschote, entkernt und sehr fein gehackt; 40 g Pistazien, gehackt.


Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Den Kürbis in 2,5 cm dicke Scheiben schneiden, Die Scheiben in eine feuerfeste Form legen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl beträufeln und 45 Min. rösten. Abkühlen lassen, aus der Schale lösen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken. Firschkäse, Knoblauch und Pfefferschote zum Kürbismus geben und gut verrühren. Die Pistazien untermischen und die Pâté 30 Min. lang kalt stellen.
Jedweils eine Portion Pâté zu frischem Toasbrot servieren. Rucola sieht als Garnierung hübsch aus.


Es ist soweit, hier kommt das Foto:




Und einen Tipp gibt es auch noch. Dieses Mal hab ich die Schale vom Hokkaido nicht weggeworfen, sondern mitverarbeitet. Die Schale hat ein ganz besonderes Röstaroma, so schmeckt das Pâté gleich noch viel besser!
Jetzt sag ich Tschüss, denn ich muss genießen.....;o)))

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Pikante Möhrensuppe mit Kokosmilch

Lecker ist sie. Wärmend. Für die Jahreszeit genau das Richtige.


1 kg Möhren, 500 g Kartoffel, 3 cm Ingwer, 2 Zwiebel, 1 Monoknoblauch, 1 Dose Kokosmilch, 1 EL Sambal oelek, Salz, Curry, Butter, Fleisch,- oder Gemüsebrühe.


Möhren, Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und kleinschneiden.
Zwiebel in Butter anbraten, dann den Knoblauch und zum Schluss den Ingwer und das Sambal. Das Gemüse hinzufügen und kurz mit anschwitzen lassen. Mit Fleischbrühe auffüllen und mit den Gewürzen abschmecken.
Sind Kartoffeln und Möhren gar die Kokosmilch dazugeben. Nochmal abschmecken. Pürieren. Fertig.


Dazu passt ein gegrillter Scampispieß oder ein gegrillter Hühnchen-Zwiebel-Paprikaspieß. Oder einfach nur ein Stück Brot.

Dienstag, 14. Dezember 2010

Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Kräuterdip

Den Kartoffelpuffern habe ich heute 2 kleine Zwiebel zugegeben und noch Maagiwürze aus der Flasche.


Der Kräuterdip:
Quark (20%) mit Sahnemerrettich vermischen. Den kleingeschnittenen Dill dazu und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Limettensaft abschmecken.








Räucherlachs ist mit Sicherheit klar. ;o)


Ich finde diese Kombination echt gelungen! Wird es bestimmt wieder geben.

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Nudelige Hack-Pilz-Pfanne

Nudel, Champignons, Zwiebel, Knoblauch, gemischtes Hackfleisch, Salz, Pfeffer, Muskat, und ein Brühwürfel Shitake von Knorr Thailand, Milch, Sahne


Die Nudel in reichlich Salzwasser kochen.
Zwiebel, Knoblauch und Champignons in Stücke schneiden und in Butter anbraten. Das Hackfleisch dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Milch zugeben und reduzieren lassen, danach die Sahne hinzufügen. Einen halben Brühwürfel Shitake dazu und das Ganze aufkochen lassen.
Die Nudeln kommen nun in die Pfanne, gegebenenfalls nochmal abschmecken und auf Tellern anrichten.


Nun enthält ja der Brühwürfel ganz viel Glutamat. Das kann man sich auch sparen. Dann könnt ihr z.B. getrocknete Pilze nehmen, die sind intensiver im Geschmack. Oder ihr nehmt ein Gewürz für Pilze.


Wenn ihr nun das Hackfleisch weg lässt, die Gewürze auf Salz und Pfeffer reduziert und eine Knoblauchsoße dazu reicht, habt ihr Elsässer Champignons. Diese schmecken auch mit Nudeln sehr gut.

Gebratener Gemüsereis mit Sprossen und Tofu

Tofu, Duftreis, Reismehl, rote und grüne Paprika, Möhren, Bambussprossen, frischer Sprossenmix, Zwiebel, Knoblauch, Sojasoße, Fischsoße, Salz, Pfeffer.


Den Duftreis kochen. Inzwischen das Gemüse putzen.
Den Tofu salzen und pfeffern und in Reismehl wenden. Direkt in einer heißen Pfanne anbraten.
Nun dürfte der Reis fast soweit sein.
In der Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch anbraten. Dann kommen die Möhren dazu. Danach die Paprika und dann die Bambussprossen. Alles ein bisschen braten lassen, dann den Reis zugeben. Mit Soja- und Fischsoße und Pfeffer würzen. Wem es nicht reicht würzt noch mit Salz nach. Wenn eine Seite schön kross ist, wenden und den Tofu und den Sprossenmix dazugeben.
Weiterhin wenden und anbraten.


Sprossen sind sehr gesund:
Sie enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralstoffe, Vitamine, Nahrungsfasern und ungesättigte Fettsäuren.
Bei den Vitaminen sind es vorwiegend: C, E, B1 und B2.
Bei den Mineralstoffen sind es: Zink, Magnesium, Eisen und Kalzium.
Sie enthalten hochwertiges Eiweiß.
Ich finde sie z. B. im Rahmen einer Diät sehr wichtig, sie haben nämlich kaum Kalorien und man nimmt viel Gesundes zu sich. So schmeckt der Salat gleich nochmal anders. ;o)


Tofu ist auch sehr gesund:
Viel Eiweiß und die wenigen Kohlehydrate die der Tofu hat verstoffwechseln sich langsam, daher muss er auch im Rahmen einer Diabetes nicht mit angerechnet werden.
Soja ist auch glutenfrei.
Er hat viele ungesättigte Fettsäuren, viele Mineralstoffe zu denen Kalium, Kalzium, Magnesium, Zink und Eisen gehören.


Reis ist auch gesund:
Der ungeschälte Naturreis hat natürlich die meisten Inhaltsstoffe. Der geschälte Reis eben weniger. Reis hat kein Gluten und kein Colesterin. 
Er enthält Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Kalium, Kalzium, Magnesium, Vitamin E. Vitamine B1, B2 und B6.


Insgesamt ist dies ein fantastisch schmeckendes, gesundes Essen, dass es bei uns jetzt öfter geben wird.

Sonntag, 5. Dezember 2010

Picpoul de Pinet- Biologischer Anbau aus dem Lanquedoc



Heute stelle ich euch zum ersten Mal einen Wein vor.
Der wird heute Abend zum Forellenmousse mit Baguette als Betthupferl genossen.


Floriane und Olivier Azan bauen seit 1981 Weine biologisch auf ihrem Weingut "Petit Roubie" an. Mit dem biologischen Weinanbau ist viel Arbeit verbunden, wie ihr euch vorstellen könnt.
Hier ist ihr Internetauftritt: Petit Roubie und hier wird der Wein beschrieben, ich habe extra den englischen Text verlinkt: Picpoul de Pinet Da steht alles was ein Weinliebhaber wissen muss.

Forellenmousse



Geräucherte frische Forelle (oder abgepackt), Sahnemeerrettich, Crème frâiche, frischer Dill, Salz, Pfeffer und Limettensaft.


Die Forelle von der Haut und den Gräten befreien, oder aus der Packung nehmen. Crème frâiche mit Meerrettisch glattrühren. Den Dill fein schneiden und dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Das Ganze mit dem Zauberstab pürieren.


Dazu ein frisches Baguette, Flûte oder ähnliches. Mit einem Weißwein genießen.

Freitag, 3. Dezember 2010

Rote Beete Suppe

Sehr wärmend durch den Ingwer. Eine milde Schärfe bringt er mit und durch das karamelisierte Gemüse und die Rote Beete hat die Suppe auch eine angenehme Süße. Ein wirklich gelungenes Süppchen.


Zutaten:
3 Scharlotten (eine große Zwiebel), 15 g frischer Ingwer (30 g), 400 g Rote Beete (1000 g, geschält und abgepackt), 2 EL neutrales Öl (Rapsöl), 1-2 TL Zucker (2 TL), 800 ml Gemüsebrühe selbstgemacht (Instant, 1,5l), 50 g Butter, Salz, Pfeffer, Saft von einer halben Zitrone


*in Klammern steht was ich genommen habe*


Schalotten und Ingwer kleinschneiden. Die Rote Beete ebenso. Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten mit dem Ingwer anbraten. Danach die Rote Beete ca. 1 Min. mitschwitzen lassen.
Das Gemüse mit dem Zucker bestreuen und karamelisieren lassen.
Brühe zugießen und bei mittlerer Hitze die Suppe zugedeckt ca. 15-20 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
*Bei der fertig abgepackten Rote Beete reichen 10 Min.*
Die Suppe pürieren, anschließend die Butter einrühren und mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.


Quelle: Lust auf Genuss 12/2010

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Bruschetta und co.

Als Vorspeise, als Zwischenmahlzeit oder wenn Besuch kommt.
Wenn es schnell gehen soll, bringen die beiden Gewürzmischungen einen tollen Geschmack aufs Brot. Das Brot (Flûte, Baguette, Toast) sollte geröstet werden, evtl. noch mit einer Knoblauchhälfte eingerieben und dann erst bestrichen werden.


Hier Bruschetta und hier Bella Italia 


Selbstverständlich nicht nur für Brotscheiben geeignet. In einer Tomatensoße für Nudeln oder Aufläufe schmeckt es prima oder zu Tomaten-Mozarella. Selbst an einem Tomatensalat mit Zwiebeln macht es was her.


Die Herstellung ist simpel. Gewürzmischung mit Öl und Wasser vermengen. Nehmt am besten warmes bis heißes Wasser, dann muss das Gewürz nicht so lange quellen.
Ich kann gar nicht genug davon bekommen. ;o)

Bratkartoffel - die Würzung

Salz und Pfeffer wird wohl in aller Munde sein. Paprika mach ich auch gerne dran. Oder Paprika und Oregano.
Diese Woche fand ich eine gelungene Mischung.
Salz, Pfeffer, Majoran und Guacamole (Gewürzmischung). Diese Mischung hab ich mir nicht mitgenommen um eine Guacamole herzustellen, dafür hab ich ein sehr gutes Rezept. Die Kombination der Gewürze hat es mir angetan.
Nun probiere ich damit rum und den Bratkartoffeln gibt es einen tollen Geschmack!

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Marinierter Tofu mit Duftreis und Salat

Vor vielen, vielen Jahren (Himmel, ich werde alt. ;o))) ) hab ich im Rahmen von gebratenen Nudeln Tofu mitgebraten. Das war nicht nach meinem Geschmack.
Bei meinem Lieblingsbistro (China-Thai-Imbiss, (Inh. Nam Nguyen),Alte Bahnhofsstr. 1, 66386 St. Ingbert) ist diese Kombi in Perfektion.
Ich schätze, ich hatte mich im Tofu vergriffen.


Heute Abend werde ich zum ersten Mal Tofu marinieren, und zwar nach Tokens Rezept.
Ich freue mich schon sehr drauf. Wie ihr bei Token sehen könnt, ist es ein appetitlicher Anblick, der einfach Lust aufs Ausprobieren macht.
Leider bin ich nicht mehr zum Asiaten gekommen um einen Tofu zu kaufen, also ging ich in das Reformhaus und bin der Meinung, dass ich einen Guten gekauft habe.
Heute Abend werdet ihr das Ergebnis lesen und sehen.
Seid gespannt. ;o)


--------------------------------


Es ist soweit, ich kann berichten.
Zu sehen gibt es leider nix mehr. Das hole ich beim nächsten Mal nach, denn ich werde es wieder kochen!
Als ich die Packung vom Tofu (Bio-Tofu von grano Vita) aufschnitt und dran roch, war ich sofort begeistert und musste gleich ein Stück probieren. Der Geschmack war fantastisch, ebenso mariniert und angebraten. Mit Reis und Salat ein tolles Gericht!

Röstzwiebel selbstgemacht

Nach einem missglückten Versuch gab ich es auf. Zuerst. Heute wagte ich mich, nachdem ich erfahren habe wie es genau funktioniert, wieder ran. Danke M. ;o)
Die fertigen Röstzwiebel die es zu kaufen gibt, schmecken sehr gut, aber diese hier sind damit nicht zu vergleichen. Es lohnt sich auf jeden Fall sie mal selber zu machen. Zu einem Steak unschlagbar!


Zwiebel in Scheiben schneiden. Eine Pfanne mit wenig Öl auf mittlerer Stufe anheizen. Die Zwiebel in Mehl (Mehl/Salz oder Mehl/Paprika)
*Ich nahm Mehl/Salz* wälzen, das Mehl das zuviel ist abschütteln, und in die Pfann legen. Nun langsam rösten lassen. Sind sie fast gut, dann die Hitze hochfahren und sie knusprig braten.

Bento 7

Heute geht meine Tochter ins Turnen. Die letzten beiden Male fanden ein paar Kinder das Bento meiner Maus ganz toll und labten sich an Gurken und ausgestochenem, belegtem Brot.
Gerade eben ist das Bento für die Mädels fertig geworden. Ich bin gespannt wie es ankommt. Letztens hab ich ja schon versprochen, dass ich mehr mitbringe, damit es für die hungrigen Mäulchen auch reicht. ;o)
Turnen macht Appetit und von anderen schmeckt es sowieso besser. ;o)




































Erstes Foto oben:
Wieneroktopoden, Wienerkrebse und selbstgemachte Röstzwiebeln. In der Mitte eine Eihälfte mit Frischkäse und Gurkenblüte.


Erstes Foto unten, links:
Gurkenbaum, Salamiröllchen, Gurkenscheiben, eine Eihälfte auf dem Kopf mit Röstzwiebeltopping und Gurkenstückchen.
Erstes Foto unten, rechts:
Maiskolben, Ziegenkäsegeist und als Topping Gurkenstückchen.

Dienstag, 30. November 2010

Erbseneintopf

Neulich brachte mein Mann eine Zeitschrift (Lust auf Genuss 12/2010) mit, in denen Suppen- und Eintopfrezepte standen. Ich war sofort begeistert!
Eine fantastische Auswahl. Ich bin für Neues immer offen.
Nun habe ich noch nie eine Erbsensuppe/eintopf gekocht. Jedenfalls nicht aus getrockneten Erbsen. Mir schmeckte es nie. Frische Erbsen sind für mich kein Problem. Meinem Mann zuliebe hab ich nun aus dem Heft den Erbseneintopf gekocht.
In all meiner Hektik, vergaß ich die Lorbeerblätter und den Majoran an das Gericht zu tun. Als ich probierte, dachte ich mein Albtraum wird heute Wirklichkeit. Es schmeckte mir nicht.
Nachdem ich aber mit den beiden Gewürze abschmeckte, den Eintopf ein wenig köcheln ließ, und nochmal probierte, fand ich es einfach nur noch perfekt.


Zutaten:
250 g geschälte, gelbe Erbsen, 1 Zwiebel, 200 g gepökelter Schweinebauch (es geht auch Dürrfleisch=gesalzener und geräuchterter Schweinebauch), 2 EL Rapsöl, 6 kleine festkochende Kartoffeln (eher mehr), ein Suppenbund, 2 Lorbeerblätter, 1 EL getr. Majoran (darf auch etwas mehr sein), 5-6 Wiener, Salz, Pfeffer, Petersilie


*Bekommt ihr keine Schälerbsen, dann müsst ihr die Erbsen über Nacht in kaltem Wasser(1,5l) einweichen.*


Zwiebel würfeln, Suppenbund kleinschneiden. Schweinebauch in dicke (oder mundgerechte) Scheiben schneiden. Zwiebel mit dem Schweinebauch in einem großen Topf in Öl anbraten. Die Erbsen dazu, mit Wasser auffüllen und bei mittlerer Hitze 1 Std. köcheln lassen.


Danach das Gemüse mit den Gewürzen dazugeben und noch 20 -30 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse weichgekocht ist.


Die Lorbeerblätter und die Hälfte des Eintopfes herausnehmen. Den verbliebenen Eintopf fein pürieren. An dieser Stelle, wenn vorher nicht schon geschehen, den Schweinebauch kleinschneiden. Das Herausgehobene wieder zurück in den Topf geben und die Wiener Würstchen kommen dazu. Das Ganze nochmal 5 Min. ziehen lassen.
In tiefe Teller füllen und mit Petersilie bestreuen.

Freitag, 26. November 2010

Teeliebe

Die Teeliebe ist ein Teegeschäft in der Stadtmitte von St. Ingbert.
Heute war ich dort wieder Weihnachtlichen Tee einkaufen.
Ich liebe Cornelias Tees. Ausgewählte Sorten verführen jeden Gaumen.
Die Mädels haben ein großes Wissen was ihre Arbeit betrifft und sind sehr freundlich. Ein Besuch lohnt sich immer.


































Hier ist das Geschäft zu finden:


Pfarrgasse 2


66386 Sankt Ingbert


Achtung:
In der Weihnachtszeit ( ab 27.11.2010 - Weihnachten) steht in der St. Ingberter Fußgängerzone ein Stand, an dem ihr die leckeren Tees der Teeliebe direkt kosten könnt. Zum Geschäft ist es dann auch nicht mehr weit.

Flutschmoppen

Ein weihnachtliches Gebäck.
Schnelle Zubereitung, toller Geschmack (hab am Teig schon genascht ;o) ), ein Duft ist im Raum, herrlich.
Ich bin gespannt wie sie schmecken, aber das kann nur gut sein!!!


Hier zum Rezept:
500 g Zucker, 4 Eier, 400 g Mehl, 100 g Speisestärke, 1 Pck. Backpulver, 1 EL Zimt, 1 TL gemahlene Nelken, 1 TL gemahlener Kardamom


Und nun zur Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Zucker und die Eier in einer Schüssel inetwa 5-10 Minuten dickschaumig rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.


Das Mehl mit der Stärke und Backpulver vermischen, den Zimt, die Nelken und den Kardamom hinzugeben und mit der Mehlmischung verrühren. Die Mehl-Gewürz-Mischung zur Eier-Zucker-Masse geben und alles gut verkneten.


Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig kleine Bällchen formen, auf das Backpapier legen und leicht flach drücken.


Die Flutschoppen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 20 Minuten gold­gelb backen.


................


So, sie schmecken sehr gut! Dieses Rezept werde ich in meine jährliche Weihnachtsbäckerei aufnehmen.








Hier sind sie nackelig zu sehen, ich werde sie wohl noch mit Eigelb einstreichen, damit sie einen schönen Glanz bekommen.
Die Länglichen hat meine Tochter gemacht. Sie wird mal ein guter Bäcker. ;o)


Quelle: © KOMET Verlag GmbH








Montag, 22. November 2010

Linsen-Zucchini-Puffer mit Kräuterquark

Ein fantastisches Essen!!
Die Puffer haben zwar ein mehliges Mundgefühl, weil die Linsen ja auch soviel Stärke mitbringen und eben auch mehlig sind, aber das tut dem Essen keinen Abbruch.
Der Geschmack machts und der ist perfekt. ;o)




Für die Puffer:
Rote Linsen, Zwiebel, Knoblauch, Zucchini, Weizenmehl, Kichererbsenmehl, Salz, Pfeffer, Cumin.


Für den Quark:
Magerquark, Milch, Gourmet-Kräuter-Mix, Salz, Pfeffer, ein Wenig Honig, Zitronensaft.


Puffer:
Die roten Linsen bissfest (!) kochen.
Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Die Zucchini von den Kernen befreien und klein würfeln.
Kichererbsenmehl und Weizenmehl im Verhältnis 2:1 mischen. Salz, Pfeffer und Cumin untermischen und unter den Rest mischen.
In einer heißen Pfanne mit Öl goldbraun braten.


Quark:
Alle Zutaten miteinander vermischen.


Zusammen auf dem Teller anrichten und genießen.
Soooooo lecker! ;o)




Kartoffelsalat

Ihr könnt euch vielleicht erinnern, dass ich 3 Kartoffelsalate immer wieder gerne koche. 2 davon hab ich euch vorgestellt. Heute kommt nicht der Dritte, sondern ein ganz anderer. Ich hatte vor den Kartoffelsalat à la Helena zu machen, aber ich vergaß den Speck zu kaufen. Also musste ich schauen was der Kühlschrank hergibt, und es entstand ein echt leckerer Kartoffelsalat.


Festkochende Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Mayonaise, Zitronensaft, Gourmet Gartenkräuter Mix, Muskat, Gewürzgurken, Senf. 


Gekochte Kartoffeln pellen und kleinschneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch ganz fein schneiden. Die Gurken in kleine Häppchen schneiden.
Mayonaise mit dem Zitronensaft und den Gewürzen mit Senf und dem Kräutermix vermischen und die anderen Zutaten untermengen.


Ich kann mir den Salat aber auch mit Salatgurken vorstellen, oder mit Mais und Erbsen.

Sonntag, 21. November 2010

Nudel-Spinat-Auflauf

Merkt ihr eigentlich, dass ich die Kombination Nudel und Spinat im Moment sehr mag? ;o)
Champignon anstatt Spinat könnt ich mir bei diesem Gericht auch gut vorstellen, vielleicht auch mit einer anderen Würzung.


Zuerst mal zu den Zutaten:
Spinat, Nudel, Knoblauch, Zwiebel, Sahne, Milch, Käse zum Überbacken, Salz, Pfeffer, Muskat und Café de Paris.


*Leider enthält dieses Café de Paris Glutamat. Die beste Gewürzmischung gab es beim Teekoch, doch, da bin ich sehr traurig drüber, sein Internetauftritt ist seit Ewigkeiten nicht erreichbar. Ich werde schauen wo ich es in Zukunft kaufe, bei Schwabe wohl eher nicht mehr. Alfons Schuhbeck hat auch eins auf dem Markt, nur finde ich es sehr teuer.*


Zubereitung:
Nudel kochen. Kleingeschnittene Zwiebel und Knoblauch in der Pfanne anbraten.


*Ich nehme gleich eine Pfanne, deren Stil ich abnehmen kann, dann muss ich das Gericht nicht in eine Auflaufform umschichten.*


Mit Milch und Sahne auffüllen, den Spinat dazugeben. Würzen. Die Nudel unterrühren und den Käse darüberstreuen.


Im Backofen nur den Grill anmachen, und den Käse braun werden lassen.




Mein erster Gedanke als ich es anschnitt war: Grünes Gift. ;o)

Freitag, 19. November 2010

Lebkuchen

Es ist ein Rezept für einen richtigen Kuchen, und nicht für kleine Gebäckstücke.
Ich weiß gar nicht mehr wo ich es her habe, aber ich backe ihn fast jedes Jahr, weil er einfach sehr gut schmeckt.


Zutaten:
200 g Zucker, 150 g Mandeln, 150 g Orangeat und Zitronat gemischt, 1 P. Vanillezucker und 1 P. Backpulver, 350 g Mehl, 3 TL Lebkuchengewürz, 1 TL Nelkenpulver, 250 g Milch, 2 EL Honig, 150 g flüssige Butter, 4 Eier.


Zubereitung:
Zucker, Mandeln, Orangeat und Zitronat, Vanillezucker, Backpulver mit dem Mehl und den Gewürzen vermengen.
Butter zerlaufen lassen, den Honig dazu, mit Milch auffüllen und die Eier dazugeben. Alles mit der Mehlmasse vermengen, in eine gefettete Kastenform füllen und bei 200° ca. 20 Min. backen.

Eisige Wodkabowle

Geht schnell, schmeckt sehr gut. ;o)


1 Tetrapack Orangensaft, 1 Tetrapack Multivitaminsaft, 1 halbe Flasche guten Wodka und Vanilleeis nach Belieben.


Wenn dann das Vanilleeis noch selbst gemacht ist, und die Säfte frisch gepresst, ist es mit Sicherheit nochmal so gut. Dafür hat man dann aber mehr Arbeit.

Donnerstag, 18. November 2010

Kartoffelpüreetaler

Gestern habe ich Püree gemacht, und da waren meine Augen größer als der Magen. Ich hatte noch viel davon übrig.


Also habe ich eben das Püree nochmal nachgewürzt, 1 Ei dran gemacht und mit Mehl zu einer geschmeidigen, bratfähigen Masse gerührt.
Diese kam als mehrere, dünne Taler in die Pfanne.


Dazu passt: Salat, Apfelmus, Bratensoße, Pilzbutter, braune Zwiebelbutter....


Das tolle daran ist, dass sie außen knusprig sind, und innen cremig.


Mittwoch, 17. November 2010

Bento 6







































Gurkenfächer, gebratene Lyonerblüten, Onigiri, Pizzafleischkäse. Im Fläschchen milde Chilisoße für das Onigiri. Petersilienrand und Petersilientopping.