Samstag, 21. August 2010

Ciabatta à la Manne

Ich kaufe kein Ciabatta mehr. Punkt.


Warum? Wieso? Weshalb?
Weil ich es zwischen Fenster putzen, Mädchen "bespaßen" und kochen selbst gebackt kriege. ;o)


Der Hausmann Manne hat dafür das perfekte Rezept.
Hier findet ihr seinen Blog:
Der Hausmann






Und hier das Rezept:


500 Gramm Mehl, 1 Tütchen Trockenhefe, ca. 1/3 Liter Wasser, 1 Prise Salz,    2 -3 EL Olivenöl


Alles miteinander vermengen und kneten. Manne hat meinen Traum dafür, seine Kitchen Aid, ich nehme einfach meine Hände. ;o)


Den Teig zwei Stunden gehen lassen. Danach Brötchen oder Brote formen.
Ich nehme getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten oder getr. Oregano.
Manne nimmt geröstete Zwiebeln oder kleingeschnittene Oliven. Thymian oder Korianderkörner gehen auch.
Ich mag es sehr gerne natur, da wir morgens gerne süß frühstücken.


Die Teiglinge werden auf ein gefettetes Backblech gelegt und nochmal eine Std. gehen gelassen.


Mit Mehl bestäuben, dann sind sie fertig für den Ofen.
Der sollte auf 200° vorgeheizt sein. Gebacken wird ca. 30 Min. und die Teiglinge werden auf einem Gitter ausgekühlt.


Ganz wichtig finde ich, dass sich das Ciabatta einfrieren, und bei 160° im Backofen auftauen lässt.


Es ist ein perfektes Mitbringsel für Grillabende und andere Besuche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen