Mittwoch, 11. August 2010

Einkauf im Asiashop

Genau so gerne wie ich ausländische Gerichte esse, gehe ich auch gerne in ausländische Geschäfte. Ob indisch-asiatisch, asiatisch, russisch, oder italienisch.
Gestern zog es mich wieder in einen Asiashop.








































Von links nach recht: meine allerliebste Chilisoße, Reispapier, Glasnudeln und Jasmin Duftreis.


Durch asiatische Restaurants und Imbisse bin ich auf den Geschmack gekommen dieses Essen selber zu zubereiten.
Eines Abends schaute ich fern und sah einen Bericht über Indonesiens Küche. Das interessierte mich sehr und ich ging am nächsten Tag in eine Buchhandlung um ein Kochbuch zu kaufen. Indonesisches Essen war mir fremd, da ich noch nie in den Genuss kam es im Restaurant zu essen, aber ich wusste irgendwo, dass das was wird.
So kam es auch, dass ich ein Gericht kochte und nicht mehr aufhörte. Gerade die Hühnerzubereitung hat mir sehr gut gefallen, ebenso die Frühlingsrollen und Suppen.


Hier könnt ihr das Buch sehen:


Indonesische Küche


Bald darauf folgten thailändische Gerichte und mittlerweile auch japanische.
Das erste selbstgemachte Sushi war gigantisch, natürlich mit Fisch. Onigiri sind sehr lecker und ich mag auch die Nori Algen.
Mit Fischsoße würze ich auch deutsche Speisen, es riecht, aber es schmeckt nicht fischig.
Zur Zeit quillt mein Reis, den ich mit Furikake aus der Tüte vermische, und nicht mit einem selbstgemachten.
Gestern hatte ich mich an die ersten Frühlingsrollen mit Reispapier gewagt. Ein kleines Abenteuer, aber sehr lecker.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen