Freitag, 27. August 2010

Kürbisgnocchi mit Salbeibutter

Hier könnt ihr den Kürbis nehmen, der euch am Besten schmeckt.
Ich mag die Gnocchi mit Hokkaido und Butternut.


Das Rezept ist für 4-6 Personen


800 g Kürbis, 300 g Kartoffeln, 1 Ei, 225 g Weizenmehl, Salz, Pfeffer, Muskat, 12 Blätter frischen Salbei, 70 g Butter, 100 g Hartkäse (Parmesan, Pecorino)


Kürbis putzen und das Kürbisfleisch mit wenig Wasser ca. 30 Min. weich kochen.
Pellkartoffeln herstellen. Pellen und zusammen mit dem Kürbis pürieren. Das Mehl, das Ei, und die Gewürze zu einem Teig kneten und danach 30 Min. ruhen lassen.
In der Zwischenzeit das gesalzte Wasser kochen lassen. Mit 2 TL Nocken formen und in das Wasser geben.
Wenn die Gnocchis an der Oberfläsche schwimmen noch kurz ziehen lassen und dann mit der Schaumkelle rausnehmen.
Butter in der Pfanne erhitzen und die in Streifen geschnittenen Salbeiblätter dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Gnocchis geben.
Käse darüber raspeln.


Es geht auch al forno.
Dazu die Gnocchis in eine Auflaufform geben und mit der Salbeibutter übergießen. Danach den Käse drauf und bei 200° in den Ofen schieben. Den Käse bräunen lassen und das Gericht auf die Teller verteilen.

Kommentare:

  1. Muß ich mir merken. Meine Frau hat einen Kürbis angepflanzt, aus dem ich das Rezept dann 10 Mal machen kann. :-)))

    AntwortenLöschen
  2. Cool!!!
    Was ist denn das für einer?

    AntwortenLöschen
  3. Irgendein organgefarbener Kürbis. Auf dem Schilchen steht nur Speisekürbis.

    AntwortenLöschen