Dienstag, 24. August 2010

Pfirsisch Melba

Eines meiner Lieblingsdesserts!


Pfirsisch Melba bekam den Namen von der Opernsängerin Helen Porter Mitchell alias Nellie Melba.
Im 18. Jahrhundert kreierte der Koch Georges Auguste Escoffier der Sängerin dieses Dessert, anlässlich einer Lohngrin- Aufführung in London.


Zutaten für 4 Personen:
1 Vanilleschote, 1/2 l Wasser, 250 g Zucker, 4 große oder 6 kleine reife Pfirsische, 300 g frische oder gefrorene Himbeeren, 4 Kugeln Vanilleeis


Zubereitung:
Zuerst den Vanillesirup zubereiten. Dazu die Vanilleschote längs aufschneiden. Wasser und 150 g Zucker mit der Vanilleschote unter Rühren aufkochen lassen. Umfüllen und Abkühlen.
In einem Topf ca 1 l Wasser aufkochen. Pfirsische für ca. 30 Sek. ins sprudelnde Wasser tauchen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und mit kalten Wasser abschrecken. Danach häuten.
Die Pfirsische halbieren und entsteinen. In den abgekühlten Vanillesirup tauchen und abgedeckt ca. 30 Min. marinieren.
Tiefgefrorene Himbeeren auftauen. Die Frischen waschen. Einige Himbeeren zur Seite legen. Mit dem Zauberstab die Himbeeren pürieren und mit dem Zucker vermengen.
Eine Kugel Vanilleeis in einen Eisbecher oder eine Dessertschale füllen, die abgetropften Pfirsischhälften darauf setzen, mit dem Himbeerpüree beträufeln und mit ein paar Himbeeren garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen