Donnerstag, 19. August 2010

Tarte flambée

Der Klassiker mit Speck und Zwiebeln.


Gestern bekam ich Besuch, und bei Besuch, müssen definitiv 2 Bleche belegt werden. Denn so wie ich mich kenne, und meine Besucherin, naschen wir noch nach, ;o)) denn kalt ist sie auch zu genießen.
Bei dem ganzen Gebabbel und essen und trinken, hab ich ganz vergessen, Fotos vom Flammkuchen zu machen. Wird irgendwann mal nachgeliefert. Aber das Rezept bekommt ihr heute schon.




Zutaten: (für ein Backblech)


250 g Mehl
20 g Hefe
4 EL Olivenöl
150 g Durchwachsenen Speck
200 g Zwiebeln
200 g Creme Fraiche
150 ml Schlagsahne
125 ml Wasser
etwas Zucker
etwas Salz

etwas Pfeffer
etwas Muskatnuss
etwas Schnittlauch


Für Backblech Olivenöl
Für Arbeitsfläche Mehl


Zubereitung:


1. Mehl, Hefe, Wasser, Salz und 2 EL Öl durchkneten
2. Teig etwa 30 Minuten "gehen" lassen
3. Speck würfeln
4. Zwiebeln dünsten
5. 2 EL Öl zugeben
6. Creme Fraiche mit Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat würzen
7. Die Soße nun in Speck und Zwiebeln einmischen.
8. Teig noch mal durchkneten und auf Backblech ausrollen.
9. Zutatenmischung auftragen


Backrohr 250° C vorgeheizt. Bei Umluft nur 225 C.
Backzeit ca 25-30 Minuten.


Sie schmeckt uns besonders gut mit Federweißer. Die Zeit kommt ja bald.
Manche trinken auch einen Bordeaux Primeur dazu. Wir hatten einen fruchtigen Weißwein.
Flammkuchen gibt es im Elsass schon seit dem 18 Jahrhundert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen