Freitag, 17. September 2010

Eier im Spinatnest, Nachgekocht

Irene, hat gestern die Eier im Spinatnest vorgestellt, und ich habe sie eben gerade nachgekocht.


Ein einfaches, altes Gericht auf leckere, raffinierte Weise verändert!


Ich habe zuerst mal die Zutaten auf 3, o.k. 2 1/2 Esser erweitert, mit Knoblauch nicht gegeizt und die Kartoffeln vorgegart und dann gepellt. Statt Cremefine nahm ich Sahne. Aber ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten. ;o)




300 g gekochte gepellte Kartoffeln, etwas Öl, 1 klein geschnittene Schalotte, 1 klein geschnittene Knoblauchzehe, 350 g tiefgekühlter Spinat, 135 ml Cremefine, Salz, Pfeffer und Muskatnuss, 2 Eier, 50 g geriebener Käse


Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, oder wie ich, mit Schale kochen und dann pellen und in Scheiben schneiden.
Den Backofen schon mal vorheizen, auf 180°. Die Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden und anbraten. Den TK- Spinat dazu und ihn auftauen lassen. Nun 2/3 der Cremefine dazugeben und heiß werden lassen. Mit den Gewürzen abschmecken und ca. 3 Min. köcheln lassen.
Nun die Kartoffeln in eine Aufllaufform schichten und mit dem Spinat abdecken. Mit Löffeln Vertiefungen in den Spinat geben und darin die Eier platzieren. Mit Käse überstreuen, dabei aber die Dotter aussparen.
Ca. 30 Min. backen.


*Bei mir ging es da ja schneller, also 10 Min. ungefähr, mit vorgegarten Kartoffeln.*

Kommentare:

  1. Hallo Chris,
    es freut mich dass es Euch geschmeckt hat und dass mein Rezept jetzt auch bei Dir steht :-))
    L G Irène

    AntwortenLöschen
  2. Gutes muss verbreitet werden. ;O)

    AntwortenLöschen