Sonntag, 26. September 2010

Gebackene Hokkaidospalten

Den Hokkaido kann man mit Schale essen. Er ist ein leckerer Kürbis. Neben diesem mag ich noch den Muskat- und den Butternutkürbis. Der Spaghettikürbis ist geschmacklich nun gar nicht mein Ding. Einmal und nie wieder.


Mein Würzöl beinhaltet: Chiliwürzer, Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel, Knoblauchstücke


Den Kürbis in dünne Scheiben schneiden. In dem Würzöl wenden und ab in den Backofen.


Die Kürbiskerne können von dem faserigen befreit werden, dann werden sie gewaschen und trocken getupft. Richtig an der Luft trocknen lassen und dann mit ein wenig Salz in einer Pfanne ohne Öl rösten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen