Dienstag, 7. September 2010

Kräuteressig

10 EL gehackte Kräuter (wie Basilikum, Minze, Majoran, Estragon, Thymian, Oregano), 600 ml Weißweinessig, 1-2 Kräuterzweige


Kräuter zu Brei reiben und in einen hitzebeständigen Krug geben.
Den Essig in einem emaillierten Topf geben, aufkochen und über die Kräuter gießen. Gut umrühren, abkühlen lassen.
Alles in ein sterieles Einmachglas füllen und zugedeckt drei Wochen stehen lassen.
Tgl. 1-2 x umrühren/schütteln. Essig durch ein Sieb abseihen und in Flaschen füllen. Kräuterzweige dazu.
An kühlem dunklen Ort aufbewahren.

Kommentare:

  1. Hallo Chris,
    warum kochst du den Essig auf? Dann verfliegt doch der Alkohol, der zum Konservieren gebraucht wird???

    AntwortenLöschen
  2. Um die Kräuter zu intensivieren. Ich denke, es ist wie bei einem Tee, der mit kaltem Wasser aufgegossen auch nicht das Aroma entfaltet.
    Wegen dem verfliegenden Alkohol mache ich mir keine Gedanken. Ich denke, der reicht dann noch aus.
    Hast du andere Erfahrungen gesammelt?

    AntwortenLöschen