Freitag, 8. Oktober 2010

Reissalat mit Thunfisch - Nachgekocht

Token vom Bento-lunch-blog hat ein Rezept für Thunfisch-Salat vorgestellt.
Ich habe ihr Standardrezept schon ein paar mal gemacht. Es ist sehr lecker!


Nun gibt es das heute Abend zum Abendessen.
Ich weiß nur noch nicht genau, wie ich es mache. Entweder nehme ich Duftreis oder ich mache Onigiris mit Sushireis.


Bei Duftreis mische ich die Zutaten unter den Reis.
Bei den Onigirs mische ich die Zutaten zusammen, und mache sie in den Sushireis. Dazu forme ich ein Bällchen Reis und mache eine Vertiefung in den Reis, in den ich nun die Thunfischmasse gebe, und den Reis wieder verschließe. Außen kommt dann ein Stück Nori-Alge dran. Diese ist sehr lecker, wie ich finde.
Ich forme die Onigirs nicht in ihrer normalen dreieckige Form, sondern lasse sie als Ball.


Hier meine zwei Varianten:


~Duftreis, Wasabi, Thunfisch aus der Dose im eigenen Saft, Mayonaise, Salz, frische, gekochte Erbsen oder TK, oder Möhren, oder Gurken.


~Onigiri: Sushireis, Wasabi, Thunfisch aus der Dose im eigenen Saft, Mayonaise, Salz, Nori-Algen.


Zur Mayonaise muss ich noch was sagen.
Es gibt natürlich asiatische Mayo im Asiageschäft zu kaufen. Leider habe ich sie bei meinem Einkauf vergessen, und kann so erst später darüber berichten.
Dann gibt es die im Glas in jedem Supermarkt.
Oder aber, ihr macht sie selbst. Dazu hat Manne ein einfaches Rezept in seinem Blog gepostet: Mayonaise selbst herstellen (einfache Art)


Ich freue mich schon sehr auf unser Abendessen!!




Heute habe ich ihn mit Gurke und Tomate gemacht. Die Tomate schmeckt besonders lecker. Ich habe sie von F. der sie selbst angebaut hat. Sie hat kaum Kerne, dafür umso mehr Fruchtfleisch. Mal ein ganz anderer Geschmack.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen