Samstag, 13. November 2010

Asia-Knoblauch-Curry-Mandarinen-Hähnchen à la Chris

3 große Monoknoblauchknollen (mein absoluter Liebling in der Küche), 1 ganzes Hähnchen, 2 Kaffir-Limettenblätter, 1 Stück Ingwer (1 cm), Fischsoße, rote Currypaste, Tomatenmark (das mach ich nur dran, weil ich leider nicht so scharf mit der roten Paste würzen kann, wegen meiner kleinen Tochter), Curry, Kokosmilch, 1 Zwiebel, 2 Mandarinen, Gemüse/oder Hühnerbrühe, Zitronensaft.


Die Currypaste mit dem Tomatenmark in ein bisschen Öl anbraten. Den Ingwer, die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben. Danach das ausgebeinte Hähnchen.


*Das geht ganz einfach, und ich werde es euch bei der nächsten Gelegenheit genau zeigen wie. Eine Geflügelschere ist unnötig.*


Mit der Brühe auffüllen, die Gewürze + Limettenblätter beigeben und ebenso die Kokosmilch und den Zitronensaft. Ganz zum Schluss kommen die Mandarinen dazu. Diese werden, bevor sie sich zum Hähnchen gesellen, ein wenig ausgedrückt.


Dazu gibt es selbstverständlich Duftreis.

Kommentare:

  1. Hallo Chris,

    klingt echt super das Rezept... Hast du viell. eine Variante zu den Mandarinen?! Ich bin kein Mandarinen-Fan. Möchte das Rezept aber trotzdem mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Molly!
    Hmmm, du könntest sie z.B. weg lassen, und dafür noch ein Kaffir-Limettenblatt mehr nehmen. Oder versuch es doch mal mit einer Orange. Das müsste passen.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen