Donnerstag, 9. Dezember 2010

Gebratener Gemüsereis mit Sprossen und Tofu

Tofu, Duftreis, Reismehl, rote und grüne Paprika, Möhren, Bambussprossen, frischer Sprossenmix, Zwiebel, Knoblauch, Sojasoße, Fischsoße, Salz, Pfeffer.


Den Duftreis kochen. Inzwischen das Gemüse putzen.
Den Tofu salzen und pfeffern und in Reismehl wenden. Direkt in einer heißen Pfanne anbraten.
Nun dürfte der Reis fast soweit sein.
In der Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch anbraten. Dann kommen die Möhren dazu. Danach die Paprika und dann die Bambussprossen. Alles ein bisschen braten lassen, dann den Reis zugeben. Mit Soja- und Fischsoße und Pfeffer würzen. Wem es nicht reicht würzt noch mit Salz nach. Wenn eine Seite schön kross ist, wenden und den Tofu und den Sprossenmix dazugeben.
Weiterhin wenden und anbraten.


Sprossen sind sehr gesund:
Sie enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralstoffe, Vitamine, Nahrungsfasern und ungesättigte Fettsäuren.
Bei den Vitaminen sind es vorwiegend: C, E, B1 und B2.
Bei den Mineralstoffen sind es: Zink, Magnesium, Eisen und Kalzium.
Sie enthalten hochwertiges Eiweiß.
Ich finde sie z. B. im Rahmen einer Diät sehr wichtig, sie haben nämlich kaum Kalorien und man nimmt viel Gesundes zu sich. So schmeckt der Salat gleich nochmal anders. ;o)


Tofu ist auch sehr gesund:
Viel Eiweiß und die wenigen Kohlehydrate die der Tofu hat verstoffwechseln sich langsam, daher muss er auch im Rahmen einer Diabetes nicht mit angerechnet werden.
Soja ist auch glutenfrei.
Er hat viele ungesättigte Fettsäuren, viele Mineralstoffe zu denen Kalium, Kalzium, Magnesium, Zink und Eisen gehören.


Reis ist auch gesund:
Der ungeschälte Naturreis hat natürlich die meisten Inhaltsstoffe. Der geschälte Reis eben weniger. Reis hat kein Gluten und kein Colesterin. 
Er enthält Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Kalium, Kalzium, Magnesium, Vitamin E. Vitamine B1, B2 und B6.


Insgesamt ist dies ein fantastisch schmeckendes, gesundes Essen, dass es bei uns jetzt öfter geben wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen