Freitag, 14. Januar 2011

Käsespätzle

Auf die Hüften.....Fertig.....LOS!


Wir brauchen um das Hüftgold aufzupolstern folgende Zutaten:


Käse würzig und mild und davon reichlich. Ich nahm Bergkäse (den mit Honig und Feigen. Die beiden wurden mit einem Stück Käse schon verspeist, es kam nur der nackelige Bergkäse zu den Spätzlen. Wenn ihr ihn bekommt, probiert ihn mal, sehr lecker), Butterkäse und Emmentaler.
Butter, ebenso reichlich, ein Spätzlerezept, Muskat, Zwiebel


Spätzleteig zubereiten. Mit Muskat abschmecken und ab ins heiße Wasser damit. Den Käse in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel in Scheiben schneiden und in viel Butter anbraten. Lasst die Butter braun werden, ebenso die Zwiebel.
Wenn die Spätzle fertig sind, Butter in einer Pfanne zerlassen, eine Lage Spätzle reingeben, Käse darüber, wieder Spätzle zugeben und dann wieder Käse, bis Beides alle ist. Ganz gut ist es wenn die Spätzle Krusten bekommen. Der Käse schmilzt nun, und wenn alles fertig ist, die Zwiebelbutter darüber gießen.
Mit einem grünen Salat anrichten.








Das nenn ich Seelenfutter. ;o)

1 Kommentar:

  1. Bitte schön ;-) Für Dich
    http://kraeuterkram.wordpress.com/2011/01/14/meine-drei-liebsten-blogs/
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen