Montag, 7. März 2011

Cordon- bleu- Braten mit Kartoffeln

Bei Schwamm im Lyonerring in Saarbrücken gibt es einen Cordon-bleu- Braten zu kaufen.
Also, wer die Gelegenheit hat, es lohnt sich hinzufahren, und nicht nur wegen diesem Braten.
Dazu gab es Salzkartoffeln und eine fette, dicke Soße.


Zuerst wurden die Bratenenden mit Paniermehl versehen, damit der Käse keine Chance hat auszulaufen.
Er wurde rumdum in der Pfanne angebraten und mit Wasser aufgefüllt.
Bei 160 ° C brutzelte er ca. 1 Std. im Ofen.


Inzwischen wurden die Kartoffeln gekocht und gegen Ende der Bratzeit fertigte ich die Soße.


Zwiebel und Knoblauch durften in Olivenöl braten, und ich puderte sie mit Paprikapulver und Weizenmehl ab.
Nun nahm ich von dem fetten Bratensaft eine kleine Tasse und gab es zu den Zwiebeln und co. Ich würzte mit Salz, Orangenpfeffer, Sojasoße.


Es passt ein frischer Salat dazu.






































































Nun hat ja nicht jeder von euch den Schwamm um die Ecke um sich den Braten zu kaufen.
Daher überlegte ich wie ich ihn nachkochen würde...


Das ist die Wahl meiner Zutaten:
Schwein für einen Rollbraten, Emmentaler, Kochschinken, Paprikapulver, Thymian, Oregano, Salz, Pfeffer, Muskat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen