Samstag, 5. März 2011

Fruchtiger Skrei mit Gemüse

Und schon wieder ein Testessen! ;o)


Meine Ideen muss ich umsetzen und ich bin dieses Mal extrem begeistert von unserem Abendessen. Aber Eigenlob stinkt.... Schmeckt selbst. ;o)


Der Skrei hat eine ganz intensiven Geschmack was zu dieser Zubereitung sehr gut passt. Ich könnte mir auch einen Thunfisch dazu vorstellen.


Zu dem Skrei gibt es was zu erzählen. Das tut für mich diese Seite:
Norwegenfisch


Fischzubereitung:


1 Seite frischen Skrei, 3 große Erdbeeren, einige Physalen, Salz, Orangenpfeffer, Olivenöl, 1 Tomate, Limettensaft und Limettenzesten.


Aus Alufolie werden 2 "Bleche" gefaltet. Die Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden. Die Physalen halbieren. Von der Limette die Zesten reißen und auspressen. Die Tomaten vierteln, die Kerne rausnehmen und in dünne Scheiben schneiden. In einer kleinen Schüssel wird alles miteinander vermengt.





Die Hälfte davon wird auf 1 Alublech verteilt. Darauf kommt der ungewürzte Skrei. Die andere Hälfte wird auf dem Fisch verteilt.
Nun wird das zweite Alublech darübergetan und mit dem anderen Alublech verzwirbelt. Löcher rein. Fertig ist das Fischpäckchen.




















Auf 160° C den Backofen vorheizen und den Fisch ca. eine dreiviertel Std. backen. Danach den Ofen ausschalten und den Fisch eine viertel Std. nachgaren lassen.
*Es war ein Duft in der Küche.....schmatz*


Zum Gemüse:


Die rote Paprika halbieren und 1 Tomate entkernen und in Scheiben schneiden. Bitte dünn. 1 Stange Lauch und den Knoblauch ebenso in Scheiben schneiden. In einem Topf Knoblauch und Lauch in Olivenöl anschwitzen. Die Paprika und die Zuckerschoten dazugeben. Mit einer kleinen Dose geschälte Tomaten auffüllen. Einen sehr ! fruchtigen Weißwein hinzugeben und mit ein wenig Wasser und Gemüsepaste aufgießen. Köcheln lassen, bis die Zuckerschoten bissfest sind. Salzen und orangenpfeffern. 2 Erdbeeren und 4 Physalen kleinschneiden und zugeben. Nur noch kurz auf dem Herd lassen.


Den Fisch aus dem Ofen nehmen mit dem Gemüse und einem Paprikafächer anrichten und ein Flûte dazu reichen.




Demnächst der Wein zum Skrei. Ein edles Tröpfchen...

Kommentare:

  1. Hallo.
    tolle Idee, ich liebe Fisch aus der Folie

    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Gaby!
    Ja, ich liebe ihn auch, den Fisch aus der Folie. Egal ob Skrei, Forelle, Lachs, Dorade....
    ;o))
    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee mit dem Obst! Im Moment kann ich mir den Geschmack nicht ganz so vorstellen, aber laut Deiner Beschreibung klingt es sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Lass dich auf den Geschmack Fisch, Gemüse oder Salat mit Obst mal ein. Es ist wirklich lecker...
    Ich war auch sehr überrascht wie genial das schmeckt.

    AntwortenLöschen