Samstag, 5. März 2011

Gulaschsuppe



Der Frühling naht, aber ich brauche noch ein paar Mal winterliches Essen. Also Suppen und Eintöpfe. Da meine Tochter übers Wochenende nicht da ist, kann ich mit Wein kochen.


Also habe ich mich gestern für eine Gulaschsuppe entschieden und heute möchte ich euch dran teilhaben lassen.


Eine Gulaschsuppe ist nicht schnell gekocht. Sie brauch ca. 90 Min. Köchelzeit.
Also rechtzeitig starten.


500 g Rindfleisch, 2 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe, 1-2 EL Schweineschmalz, 1-2 TL Paprikapulver (rosenscharf)
*ich nahm Chilipulver*
und 2 EL Paprika (edelsüß), 100 ml trockenen Rotwein
*es darf auch ein Schluck mehr sein*
700 ml kräftige Fleischbrühe, Salz, Pfeffer, 1 TL gehackter Kümmel (Pulver auch möglich), 1 TL getr. Majoran
*das war mir zu wenig, ich nahm 2 TL*
ca. 6 kleine festkochende Kartoffeln, je 1 rote und gelbe Paprika, 2 Tomaten.


Zwiebel und Knoblauch klein würfeln. Schmalz erhitzen und das Fleisch anbraten. 5 Min. rösten. Dann Zwiebel und Knoblauch zugeben und ebenfalls 5 Min. rösten lassen.
Das Fleisch mit den Paprikapulvern pudern und mit Rotwein ablöschen, und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Majoran würzen. Das Gulasch 1 Std. köcheln lassen.
Kartoffeln, Paprika in nicht zu kleine Stücke schneiden. Die Tomaten mit heißem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen.
*Die Haut der Tomaten muss nicht vorher eingeritzt werden. Es geht auch nachdem ihr sie aus dem heißen Wasser nehmt. Die Tomate lässt sich gleichgut schälen*
Das Gemüse nach der Stunde zu dem Gulasch geben und die Suppe 25-30 Min. weiterköcheln lassen. Nochmal abschmecken und genießen.


Quelle: Lust auf Genuss 12/2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen