Freitag, 11. März 2011

Hunger

Kommentare:

  1. Lecker! Mit guter Kräuterbutter. Die machst du doch selbst, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Das hier war fertig eingefroren, aber verdammt gut!!
    Ich würde sie natürlich gerne selbst machen, wenn ich denn nur wüsste wo ich Schnecken ohne alles herbekomme....

    AntwortenLöschen
  3. Die bekommst du in der Dose! Nicht im Tiefkühlfach.

    AntwortenLöschen
  4. In der Dose?
    Ähm, das hab ich noch nie gesehen. Wo bekomme ich die denn?

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich in jedem beseren Supermarkt. Es gibt auch welche von LaCroix im Feinkosthandel. Aber es gibt auch Online-Shops.
    Ich kaufe sie derzeit im "Globus/Handelshof".

    AntwortenLöschen
  6. Globus, das ist ein Wort.
    Da geh ich hin...
    Danke Manne!!!

    AntwortenLöschen
  7. Wichtig ist, dass du sie gut wäschst, wenn du sie aus der Dose nimmst. Sie riechen immer etwas. Das ist aber normal.

    AntwortenLöschen
  8. Schau mal Manne: hier bekommst du sie lebend.
    http://www.weinbergschnecken-thueringen.de/weinbergschneckenshop/pi1/pd28.html

    AntwortenLöschen
  9. ;o))) wär jetzt auch nicht meine Wahl....

    AntwortenLöschen
  10. Das Saubermachen ist eine einzige Sauerei.

    AntwortenLöschen
  11. Wegen der Schleimerei?
    Ich wüsste nicht wohin mit den 40-60 Stück...

    AntwortenLöschen
  12. Genau wegen der Schleimerei. Überlasse ich den Fachleuten.

    AntwortenLöschen
  13. Wie hast du die denn entschleimt?

    AntwortenLöschen
  14. Nach Bocuse: Zitat:
    "Man soll nach Möglichkeit Schnecken verwenden,die bereits im Winterschlaf sind. Ansonsten soll man sie einige Tage hungern lassen. Schnecken können Kräuter fressen,die für den Menschen nicht bekömmlich sind.Dann in mehrmals gewechseltem Wasser waschen bis sämtlicher Schleim entfernt ist. Schnecken in sprudelnd kochendes Wasser werfen 5 min. blanchieren. Abschrecken, aus dem Häuschen nehmen und den Darm entfernen. 3Std. in einer Kasserolle garen und zwar in Wasser und Wein, d.h. alle Schnecken müssen gut damit bedeckt sein. Je Liter Flüssigkeit dazugeben: 1 mittelg. Möhre,1 Zwiebel, 2 Schalotten(alles in Scheiben),Kräuterstrauß aus 10 Petersilienst.,1 Thymianzw. und 1 Loorbeerblatt. Pfeffer u. Salz. Dann je nach Rezept weiterverarbeiten."
    Zitat Ende

    AntwortenLöschen
  15. Oh, vielen Dank für die Ausführliche Anleitung!!
    Ich hab einen Bericht im TV gesehen, und jetzt auch noch schriftlich auf Arte online nachgelesen.
    So würde ich wohl vorgehen:
    http://www.arte.tv/de/suche/528052.html

    AntwortenLöschen
  16. Neeeeee, auch so nicht.

    Ich kaufe sie lieber in der Dose!

    AntwortenLöschen