Freitag, 15. April 2011

Wrap mit Kräutern, Räucherlachs und grünem Spargel

Weiß jemand wo meine Kamera liegt?
.
.
.
.
.
Nein?...... Ich auch nicht.
Na ja, sie wird schon auftauchen. So lange müsst ihr ohne Fotos auskommen.


Ihr braucht Wraps (Weizenfladen), kleingeschnittene Kräuter der Wahl (ich hatte Oregano, Minze, Zitronenthymian, einige Rosmarinnadeln), Eisbergsalat, grünen Spargel, Räucherlachs. Türkischen Joghurt (Gazi), Salz (wenig), Pfeffer, Schmand.


Den Spargel kurz in Salzwasser kochen.
Die Kräuter mit dem Joghurt und dem Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.


*Wer keinen säuerlichen Joghurt hat und keinen Zitronenthymian der würzt am besten noch mit Zitronensaft*


Den Fladen mit der Kräutercreme bestreichen, mit Salat belegen und nochmal die Creme drauf. Nun folgt auf der einen Hälfte der Spargel und auf der Anderen der Räucherlachs, damit sich beide voll auf der Zunge entfalten können. Wieder mit Salatblättern belegen und eine Seite umklappen. Von der Seite her aufrollen. Unten ein wenig Frischhaltefolie etc. drum, damit nichts rausläuft und dann einfach nur genießen.


Lecker, so ein Wrap. Es gibt soviele Möglichkeiten ihn zu füllen, hier hätte mir noch Gurke dazu gefallen.
Ich gebe zu die Kräuterwahl war ein bisschen gewagt, aber dennoch schmackhaft.

Kommentare:

  1. Wraps find ich super, man kann sie mit allem füllen was der Kühlschrank so hergibt. Aber Deine Variante klingt ja schon fast edel, toll! P.S: Hoffentlich findest Du Deine Kamera bald! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sylvia!
    Fürs Frühjahr und den Sommer ein leckeres Essen.
    Man kann sie auch so schön zum Picknick vorbereiten. Wird es bei mir öfter geben.
    Die Kamera. ;o) Auf der Suche, nach ich weiß schon gar nicht mehr was, hab ich sie dann gefunden. Es gibt also wieder Fotos!
    Grüßle
    Chris

    AntwortenLöschen