Sonntag, 1. Mai 2011

Linguine a la carbonara di salsiccia

Auf unserer Baustelle gestern wollte ich ein Essen haben, das schnell geht und auch noch gut schmeckt. Die Carbonara passte super.




4 frische Salsicce (oder auch rohe, grobe Bratwurst), Olivenöl, Bacon oder 4 dicke Scheiben Pancetta, Salz, Pfeffer, 500 g Linguine, 4 große Eigelb, 100 g Sahne, 100 g frisch geriebener Parmesan, geriebene Schale von einer ganzen Zitrone, 1 Stängel frische glatte Petersilie.


* Dazu muss ich anmerken, dass mir die klassische Carbonara ohne Sahne und ohne Zitrone einfach besser schmeckt. Die hat einfach mehr Pepp.
Die Salsicce allerdings schmeckt mir hierzu sehr gut.
Beim nächsten Mal, wenn ich dieses Gericht koche, nehme ich weniger Zitronenabrieb, meeeehhhrr Parmesan und mehr Petersilie.
Ich bin ja kein großer Petersilienfan (außer Petersilienwurzel) aber hier hat mir der Geschmack gefehlt*


Die Linguine in Salzwasser kochen.


Die Würste aufschneiden und kleine Bällchen draus formen. Diese in Olivenöl anbraten und am Schluss die Baconwürfel dazugeben.


Die Eigelb mit dem Schneebesen verquirlen, die Sahne hinzu und die Hälfte des Parmesans, ebenso der Zitronenabrieb und die Petersilie. Miteinander vermengen.


Von dem Nudelwasser ein Wenig aufheben.


Die Nudeln wieder in den Topf geben, das Salsicce-Bacon-Gemisch dazu und auch die Eimasse. Vermischen, vielleicht brauchts noch ein bisschen Nudelkochwasser. Am Schluss den Rest des Parmesans unterheben.
Im Topf servieren. Das hat so was uriges, schönes, gemütliches.


Quelle: Jamie Oliver - Genial italienisch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen