Freitag, 15. Juli 2011

Paprika-Fischragou

Dieses Essen kommt immer wieder auf den Tisch! Das ist beschlossene Sache.
Da es nicht nur extrem lecker ist, sonder auch fabenfroh, ist dies mein Beitrag zum Kochevent: Farbenfrohe Gerichte.


Das Rezept habe ich bei den Küchengöttern gefunden.
Ich habe die Soße nicht gebunden. Die Sojacreme ist einfach schmackhaft, richtig fein.
















Bei den Küchengöttern gibt es das Rezept nicht mehr, sodass ich im Netz nach ihm gesucht habe, so ein bisschen was von den Zutaten hatte ich noch im Kopf.
Ich bin fündig geworden und kopiere es direkt hier her, damit es nicht mehr verloren geht.
Gefunden und kopiert von: 
BKK für Heilberufe, Körperschaft des öffentlichen Rechts in Abwicklung

Paprika Fischragout

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 4 Paprikaschoten
  • 2 EL Rapsöl
  • 400 ml Gemüsebrühe oder -fond
  • 4 EL Paprikamark (Tube)
  • 1000 g Kabeljaufilet (oder Lengfisch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4-6 EL Zitronensaft
  • 300 g Sojacreme
  • 4 TL Mehl
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Die Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. Paprikaschoten waschen, putzen und würfeln. Öl erhitzen und das Gemüse darin 5 Minuten andünsten. Gemüsebrühe beziehungsweise -fond und Paprikamark unterrühren. Alles 10-12 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze bissfest garen. Kabeljaufilet rundum mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen; in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Fischstücke in den letzten 5 Minuten auf das Paprikagemüse legen und mitgaren. Schnittlauch abbrausen, trockenschütteln und in Röllchen schneiden. Sojacreme und Mehl gut verrühren und vorsichtig unter das Ragout mischen. Noch einmal aufkochen lassen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Chris

    Das glaube ich dir,dass das geschmeckt hat.......ist auch genau meine Kragenweite.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen