Sonntag, 25. September 2011

Maronen

....aus dem Kartoffelröster von Römertopf auf Holzkohle geröstet schmecken himmlisch gut.
Abendessen fällt aus. ;o)








Kommentare:

  1. Immer auf der Suche nach Römertöpfen kaufte ich mir dieses, in dem Moment mir unbekannten, Topf. Ich habe in der Zwischenzeit rausgefunden, daß er für Kartoffeln oder Maronen ist.
    Dann mache ich halt das Beste draus, ich werde versuchen darin Maronen zu braten.

    Könntest du mir schreiben, wie du es gemacht hast?
    Wie hoch sollte man den Topf mit Maronen füllen?
    Wie lange sollte man braten?
    Sollte man ab und zu den Topf schütteln? Wie oft?
    Darf man den Deckel abnehmen oder nur ganz am Ende?

    Ich werde den Topf in den Backofen stellen.

    AntwortenLöschen
  2. Wie voll machen und wie lange rösten?

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Eugen!
    Wie hoch der Topf gefüllt ist, siehst du auf dem Foto. Wie lange das im Backofen braucht kann ich nicht sagen, da ich es nicht ausprobiert habe.
    Einfach immer mal rütteln und reinschauen. Eine rausnehmen und probieren. Ich würde direkt die große Hitze von 250°C wählen.
    Grüßle Chris

    AntwortenLöschen