Donnerstag, 17. November 2011

Erkältungszeit - Fichtenspitzenhonigzeit

Im Mai hab ich mich an den Hang im Garten begeben und die Fichtenspitzen geerntet. Zuerst hab ich bei Verboten gut den Tannenspitzenhonig entdeckt und sie gefragt, ob das auch mit Fichtenspitzen machbar ist. Ist es, und ich begab mich ans Werk.


Als Brotaufstrich ist es jetzt nicht sooo unbedingt unser Ding, aber die Heilwirkung bei Husten, die nehmen wir mit.


Hustenelexir:


1 Zwiebel fein schneiden, in ein Twist-off Glas geben und mit Fichtenspitzenhonig auffüllen. Ziehen lassen und täglich mehrmals löffeln.


Oder ihr löffelt mehrmals täglich pur den Honig, oder gibt ihn in eine Tasse heißen Tee.


Er hilft bei Husten und Heiserkeit.


Gute Besserung!

Kommentare:

  1. Das ist ja ne gute Idee, die muss ich mal testen ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Zwiebel?
    Geht auch mit "normalem" Honig, ist ein altes Hausmütterchenrezept.

    AntwortenLöschen