Montag, 2. Januar 2012

Spieße vom Känguru mit orientalischer Mayonnaise

....oder das Silvesteressen.


Leider, leider gibt es keine Fotos. Zwischen guten Gesprächen und leckeren alkoholischen Getränken ging das Fotografieren vollkommen unter. Ich gelobe Besserung. ;o)


Kängurfleisch ist im Rohzustand total zart, angenehm anzufassen und riecht sehr gut. 
Beim Anbraten entströmt ein Duft, einfach lecker.
Ich erkläre es zu meinem Lieblingsfleisch. 
Es ist extrem fettarm, reich an Eisen und Eiweiß. 


Die Zutaten für die Spieße:


1 kg Kängurufleisch, 1 rote und 1 gelbe Paprika, 2 Zwiebeln, Öl und Butter, Salz, Pfeffer, 8 Schaschlikspieße


Die Zubereitung:


Kängurufleisch und Paprika würfeln. Die Zwiebeln vierteln.
Aufstecken. Das viertel Zwiebel kommt in die Mitte. Pfeffern. 


Öl in der Pfanne heiß werden lassen und die Spieße von allen Seiten gut anbraten.
Herausnehmen und salzen.
Den Herd runter schalten und wenn die Pfanne  abgekühlt ist die Butter zugeben. Einiges an Butter. ;o)
Dann die Spieße auf kleiner Flamme gar werden lassen. Das Fleisch muss noch rosa sein. 


Die Zutaten der orientalischen Mayonnaise:


2 Eier, körniger Senf, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und orientalisches Gewürz (meines stammt von der Firma Gourmet Berner), Rapsöl


Die Zubereitung erfolgte wieder mit dem Zauberstab


Dazu gab es die selbstgemachten Pommes.


Ich schreib noch mal schnell auf wie es geht. Die Pommes möglichst dick schneiden, und mehlige Kartoffeln verwenden. 
Bei 160° C vorfrittieren und im Anschluss bei 190° C fertig frittieren. 


Es war fantastisch und es blieb nix über.


Nach Mitternacht gab es dann die alljährliche Käseplatte. 
Dieses Mal hatte ich Walnusskäse, die Ziegenmarie und einen Leerdammer. 
Dazu rote Trauben, Cocktailtomaten, Flûte und Feigensenf. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen