Sonntag, 15. April 2012

Qinoa-Mangold-Auflauf




Diese Woche kam wieder meine Bestellung von alles-vegetarisch.de an.
Ich wollte unbedingt den Qinoa ausprobieren und den veganen Käse.
Ich hatte Lust auf Mangold und brauchte noch einen Farbtupfer. Eine halbe rote Paprika lag noch im Kühlschrank und als Soße eignete sich die Frankfurter Grüne Soße, die musste nämlich weg. Außerdem wollte ich die Hafercuisine öffnen und auch verbrauchen. So kam es dann zu diesem äußerst feinen Gericht. 

Die Zutaten:

* Quinoa
* Mangold
* eine halbe, rote Paprika
* Wilmersburger Pizzaschmelz
* Frankfurter Grüne Soße
* Zwiebel
* Salz und Pfeffer


Die Zubereitung:


Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten.

Die Zwiebel in Alsan anschwitzen, den kleingeschnittenen Mangold dazugeben, danach die kleingeschnittene Paprika.
Mit ein wenig Hafercuisine auffüllen. Salzen und pfeffern.
Danach die Frankfurter Grüne Soße dazu geben. Umrühren.
Den Quinoa dazugeben. Umrühren.
Den Wilmersburger aufstreuen, und damit der schmelzen kann brauch er Flüssigkeit. Also, kommt die Hafercuisine zum Einsatz, so dass der Wilmersburger schwimmt. 


Alsan bio:
Hier wird mit feinem Buttergeschmack geworben, den kann ich allerding nicht finden. Das macht aber auch nix. Ich finde sie geschmacksneutral und das ist auch gut so. Auch gut als Brotaufstrich. 


Wilmersburger Pizzaschmelz:
Schmeckt, lässt sich schmelzen, bekommt eine braune Farbe, eine fantastische Alternative für Leute die keine Milchprodukte vertragen.


Hafercuisine:
Einfach nur lecker, schlanke 13% Fett. 


Quinoa:
Sehr, sehr gesund. Kommt jetzt öfters auf den Teller, weil es sehr gut schmeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen