Samstag, 30. Juni 2012

Marinierte Sojamedaillons

Gestern gab es ja für meine Lieben die gewünschten Hähnchebänscher. 
Ich hab mir dann Sojamedaillons mariniert und in der Pfanne mit einer Zwiebel gut angebraten.

Die Zutaten:
* Sojamedaillons
* Zwiebel
* Gemüsebrühe
* Olivenöl
* Sojasoße
* Piment
* Salz
* Thaicurry (scharf)
* Zimt

Die Zubereitung:

Die Sojamedaillons in Gemüsebrühe 10 Min. ziehen lassen und danach gut ausdrücken.
Die Marinade aus Öl, Sojasoße, Piment, Salz, Thaicurry und Zimt herstellen.

Mischungsverhältnis: wenig Piment, mehr Zimt und ganz viel Thaicurry.

Die Medaillons darin ca. 2 Std. marinieren.

Zwiebel in der Pfanne anbraten. Die Medaillons ausdrücken und wenn die Zwiebel glasig ist dazugeben. Goldbraun anbraten. Fertig.

Dazu schmecken Pommes und ein frischer Salat. Ich hatte Gurke, rote Paprika und das Grün vom Mairübchen. 



Freitag, 29. Juni 2012

2 gegen 1

Heute erfülle ich Essenswünsche! 

Mein Mann und meine Tocher möchten Hähnchebänscher. Das sind Hühnerbeine. 
Gestern dachte ich noch, dass ich sie heute schön mariniere. 

Ein Blick in den Kühlschrank und auf die Hähnchebänscher hielt mich ganz schnell davon ab. 
Ich kann es nicht anfassen, ich kann es erst recht nicht riechen. Geschweige denn heute Abend zu mir nehmen. Neeee, geht gar nicht.....
Da müssen die Zwei zum Würzen und Essen ran. ;o))

Des Rätsels Lösung....

...oder Saitangulasch mit Reis und Mairübchen.


@Renate: ich fand deine Antwort gar nicht schlecht. Hat doch tatsächlich Ähnlichkeit mit Tafelspitz. ;o)


@Token: du hast es auf den Punkt gebracht! ;o))




Die Zutaten:

* Saitan-Fix
* Dose geschälte Tomaten
* 1 Zwiebel
* 2 Knoblauchzehen
* Gulasch- Gewürz 
(meine Zusammenstellung: Majoran, Thymian, Salz, Orangenpfeffer, geräucherter Paprika, Kurkuma)
* Gemüsebrühe
* Sojasoße
* Duftreis
* Mairübchen

Die Zubereitung:

Mit dem Saitan- Fix geht Saitan wirklich fix. ;o) und vor allem einfach.
Dieser Saitan ist mit dem abgepackten, gekauften in keiner Art und Weise vergleichbar. Denn dieser schmeckt!

"VORSICHT" Saitan ist reines Gluten, und somit für Zöliakiepatienten nicht geeignet.

Den Saitan nach Packungsanleitung zubereiten. 
Bei mir war es so, dass ich 120 g Saitan- Fix genommen habe und den gleichen Teil an Wasser. Gewürzt habe ich das Pulver vor Zugabe des Wasser mit Salz, Orangenpfeffer und geräuchertem Paprikapulver. 
Somit hat das Saitan auch gleich ein bisschen Geschmack.

Das Ganze schnell mit einander verrühren und formen. Ich hab es danach in Scheiben geschnitten und in Gemüsebrühe mit Sojasoße 20 Min. lang gekocht. Das Wasser darf ordentlich gewürzt sein.
Nimmt ruhig einen größeren Topf, das Saitan geht noch ein bisschen auf. 

Nun kann das Saitan abgekühlt in den Kühlschrank bis es weiterverarbeitet wird, oder man schneidet es gleich in Stücke für das Gulasch.

Die Zwiebel und den Knoblauch glasig schwitzen und das Saitan zugeben, bis es goldbraun ist.
Mit den Tomaten auffüllen, diese ein Wenig klein drücken und mit dem Gulaschgewürz abschmecken.

In der Zwischenzeit kochen natürlich schon der Reis und die Mairübchen vor sich hin.



Mittwoch, 27. Juni 2012

Rätsel....

Was ist das?




Auflösung und Rezept folgt!!

Dienstag, 26. Juni 2012

Qigong

Bereichert mein Leben.


Und eures? Vielleicht Yoga, Tai Chi, auch Qigong oder was ganz anderes?

Angefangen hab ich vor Jahren mit einem Buch und den 8 Brokatübungen.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass es ganz, ganz wichtig ist, sich einen Lehrer zu suchen. Aus einem Buch kann man es nie richtig lernen.

Die Krankenkassen bieten ganz gute Kurse zur Prävention an. Da bin ich jetzt zum zweiten Mal. Hier geht es um Qigong Yangsheng. Das bereitet mir sehr viel Freude.

Zur Zeit übe ich zu Hause: die 5 Übungen zum Glück und für ein langes Leben.

Ich bin gespannt. ;o)))




Kleiner Nachtrag: was hatt ich für ein Glück! Hier gehts ab. Die Maler am Haus und die Stadt auf der anderen Straßenseite, mit Laubbläser und elektrischem Heckenschneider bewaffnet.
Ich hab wohl deren Pause zum Üben erwischt. ;o))

Fleischfresser vs weniger Tieresser....

...oder Ehemann (Fleischer von Beruf) vs mich.


Vielleicht stellt ihr euch die Frage wie das geht?
Ja, es MUSS, sag ich da nur!! ;o))


Aller Anfang ist schwer. 
So auch die Umstellung eines Fleischers auf viele vegane und vegetarische Kost.
Von einigen Abneigungen bis hin zu schmeckt mir super war alles vertreten!


Es kamen Sätze wie: 
Schätzchen, ich hab dir leckere Pastete mitgebracht. Die isst du doch so gerne. 
(Jaaa, fast richtig, ich aß sie gerne ;o))
Schätzchen, das ist Rind, extra für dich, ist auch kein Schwein.
(aber auch ein Tier)
Schätzchen, du wirst doch hier nicht zum Veganer mutieren. Iss doch mal was Richtiges.
(entsetzt hab ich da geschaut, mir blieb doch glatt die Spucke weg)


Wie halten wir es jetzt?
Ich bringe die Veganen und Vegetarischen Lebensmittel mit nach Hause und mein Mann die Tierischen. 
So landet dann eine gegrillte Schweinelende auf meinem Teller. Und von mir kommt danach garantiert das STOPPSCHILD. Kein Tier mehr Herr Kochecke. 
So muss der arme Fleischer sich wieder wochenlang vegan und vegetarisch ernähren, oder er stellt sich in die Küche und macht sich einen Wurstsalat für 10 Mann, der von einem Fleischer ganz alleine verdrückt wird. ;o)
Irgendwann gilt das Stoppschild für meinen Herrn Kochecke nicht mehr und er bringt mir garantiert ein Huhn mit nach Hause. Bratfertig natürlich. ;o))





Sonntag, 24. Juni 2012

Himbeer-Aprikosen-Smoothie...

...oder mein Frühstück!





* 6 Aprikosen
* 200 g Himbeeren
* Mandelmilch

Schön finde ich bei diesem Smoothie, dass man die Mandelmilch sehr gut raus schmeckt.


Gefüllte runde Zucchini






Wir waren wieder im Gand Frais, und haben dieses Mal die runden Zucchini mitgenommen. Da kann man bei uns ja lange danach suchen. Schade eigentlich...

Die Zutaten für die Füllung:

* runde Zucchini
* Duftreis
* frische Erbsen (oder TK)
* Italiano Tofu
* frische Blattpetersilie
* Zwiebel
* Tomatenmark
* Hefeflocken
* Salz
* weißer Pfeffer

Die Zubereitung der Füllung:

Den Duftreis kochen. Reichlich, denn er soll ja noch für die Beilage reichen.
Den Deckel der Zucchini abschneiden und diese danach aushöhlen.
Die Zwiebel anschwitzen. Das Tomatenmark mit dazugeben. Mit Wasser auffüllen. Das Zucchinimark (bitte noch ein Wenig für die Beilage aufheben) mit einem Teil der Erbsen dazugeben.
Den Italiano Tofu in Stücken einrühren.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Die klein geschnittene Petersilie dazu und mit den Hefeflocken andicken.
Ist der Reis soweit, wird ein Teil davon untergerührt. Das Ganze wird noch mal abgeschmeckt und dann werden die Zucchini gefüllt.
Diese kommen bei 200° C/Umluft ca. für eine Stunde in den Ofen. Die Zucchini sollte noch Biss haben. Das kann man ganz leicht mit einem Stäbchen überprüfen.

Die Zutaten für die Beilage:

* Restlichen Duftreis
* Restliches Zucchinimark
* 1 Tomate
* Blattpetersilie
* Weißer Pfeffer
* Sojasoße

Die Zubereitung der Beilage:

Die Erbsen in Wasser gar kochen. Kurz vorm Garpunkt das Zucchinimark dazugeben. Das Wasser reduzieren lassen. Den Duftreis zugeben. Würzen mit Salz und Pfeffer. Sojasoße dazu und die Blattpetersilie dazugeben. Die klein geschnittene Tomate unterrühren. 




Dienstag, 19. Juni 2012

Eis-Finger

Die Zutaten:


* Apfel- oder Traubensaft
* Lebensmittelhandschuhe




Die Zubereitung:

Einen Lebensmittelhandschuh mit dem Saft befüllen, so dass man ihn oben noch verknoten kann. Ins Gefrierfach legen und warten bis es gefroren ist.


Fertig ist das leckere Safteis.












Quelle: Schröder Fleischwaren/Feinschmecker Journal Sommer 2007

Babbisch sieße Gutzjer...

...oder Hüftgoldorientierte Karamellbonbons.


Die Zutaten:

* 5 EL Sahne
* 4 EL gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
* 3 EL Zuckerrübensirup (Fenner Harz)
* 50 g Butter
* 3 EL brauner Rohrzucker


Die Zubereitung:

Pfanne leicht erwärmen und alle Zutaten in die Pfanne geben und verrühren.
Den Herd langsam größer stellen, und die Zutaten 5 Min. lang unter ständigem Rühren kochen lassen.
Auf ein Backpapier geben, in Form bringen. Wenn es noch weich ist, aber schon etwas abgekühlt, dann kann man die Bonbons zu Kügelchen rollen. Oder man nimmt gleich eine Bonbonform und füllt die heiße Masse ein.







Quelle: Schröder Fleischwaren/ Feinschmecker Journal Winter 2011

Montag, 18. Juni 2012

Tomatensoße mal anders

Was ist anders als sonst?
Vanillezucker (selbst hergestellter), Gemüsebrühe und die Hefeflocken.


Die Zutaten:


* Zwiebel
* Knoblauch (reichlich)
* Passata
* Gemüsebrühe
* Oregano
* Salz
* Pfeffer
* Eine gute Prise Vanillezucker
* Hefeflocken



Unternehmungen

Am Samstag ist mir der Bliesgau-Veranstaltungskalender 2012 in die Hände gefallen. Oder so ähnlich...ich nahm ihn aus dem Edeka mit.
Interessant, interessant!
Ich habe mal gleich Eselsohren in ihm hinterlassen, denn ich möchte an ein paar Unternehmungen mitmachen.


Anfangen werde ich:
Mit Eseln unterwegs auf dem Jakobsweg.
Ich habe mich gerade angemeldet und hoffe auf rege Teilnahme, dass es auch stattfindet.
Da bin ich dann 7 Std. unterwegs, zu Fuß und nicht auf dem Rücken der Esel. ;o)


Weiter mache ich dann mit einem:
Wild- und Gartenkräuterworkshop


Dann lerne ich:
Käse selbst herzustellen


Den ein oder anderen Termin werde ich wohl auch noch wahrnehmen, da bin ich mir nur noch unsicher.
Ihr werdet es erfahren. ;o)



Freitag, 15. Juni 2012

Spaghetti Pizza...

...oder oh Gott wie konnte ich vergessen das zu posten!


Den perfekte Pizzaboden macht Kegala
Da kommt selbst der italienische Pizzaboden vom Jamie Oliver nicht mit. Ehrlich, empfinde ich so. 
Klar, dass ich den unbedingt ausprobieren musste!


Die Zutaten für den Belag:

* Passata
* Zwiebel
* Knoblauch
* fast al dente Spaghetti
* Champignons
* Cocktailtomaten
* Salz
* Pfeffer
* Oregano
* Rucola
* optional Salami (war nur für meine Mitesser, Pizza ohne Salami geht ja für die Beiden nicht. ;o))
* Parmesan (oder vegane Alternativen)


Die Zubreitung:


Die Spaghetti in reichlich Salzwasser garen.
Öl in einen Topf geben. Die Zwiebel und den Knnoblauch anschwitzen und die Champignons dazugeben.
Mit der Passata ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.
Auf dem Pizzaboden verteilen.
Die Spaghetti auflegen, ebenso die Salami.
Parmesan oder Alternativen aufstreuen. Mit Cocktailtomaten garnieren und ab in den Ofen schieben.
Wenn fertig, den Rucola auflegen.









Dazu dann einen Gurkensalat mit Rucola, Sprossen und einen trockenen, kräftigen Rotwein.






Ein Genuss!!

Mit der Kraft von Soja und Kombucha...

...oder lecker Frühstück.




Das ist mal ein fantastischer Geschmack!
Auf dem Brot lässt er sich auch gut zerdrücken und in einer Tomatensoße könnte ich ihn mir auch sehr gut vorstellen. Ein bisschen Knoblauch, ein wenig Zwiebel und nur Salz und Pfeffer ran. 
Klasse! 2 Daumen in die Höhe!


P.S. Die Pizza fällt mir noch ein. Schöne Tofuhäufchen drauf. Das passt auch!



Dienstag, 12. Juni 2012

Informiert euch....

JETZT!!

Über Mensch, Tier, Natur.


Mangelernährung? Veganer, Sportler, ich mach mit...

Kennt ihr Karl Ess?
Ein veganer Sportler. Jeder, der meint vegane Ernährung bedeutet Mangel ernährt zu sein, schaut sich diesen Menschen an?
Und? An was glaubt ihr jetzt?

Ihr seid der Meinung: Sport ist Mord? Ihr könnt euch zu nix aufraffen? Sport kostet Zeit?

Ich mach mit!! Bei dem 30 Tage Fit Programm von Karl Ess.
5 Minuten!?! Was sind 5 Minuten eurer Zeit?
Ihr habt sie nicht übrig? Schaut, ihr seht sie, belügt euch nicht, sie sind da!
5 Minuten! Jeden Tag! Lebt sie, macht sie mit!

Ich fühl mich gut, ich bin dabei!!
30 Tage lang, 5 Minuten.




Lesefutter, die Zweite und Dritte


Das ist meine Leselektüre zur Zeit, d.h. noch kurz, denn ich bin bei der Hälfte angelangt und brauche nur noch ein paar Stunden um zum Ende zu gelangen.

Ihr müsst wissen, mich muss ein Buch ab der ersten Seite fesseln.
Dieses tut es!

Ein Thriller, ein weiblicher Chief of police, Amische, Unfall?, Mord?, Kinder, Familie, Liebe, Hass....

Kate Burkholder, der Chief, hat insgesamt 3 Fälle in 3 Büchern gelöst.
Haltet den Atem an und lest....

Weil ich nicht genug bekomme, habe ich mir heute dieses zugelegt:


ein weiterer Roman den ich spannend erwarte.

Es sind abgeschlossene Thriller, man kann sie so lesen wie beliebt. Obwohl ich jemanden kenne, die Wert darauf legt alles der Reihe nach zu lesen. Liebe Blogleser, ganz wie ihr wollt.

Gefüllte hot Paprika...

... mit Couscous, Minze und Salat mit Hefeflocken.

Die Zutaten:

* Pimentos, grün
* Couscous
* Champignons
* Knoblauch
* Tomaten
* Minizucchino
* Salz
* Pfeffer
* Oriental von Gourmet Berner
* Thymian
* Parmesan, oder Wilmersburger Pizzaschmelz oder Hefeschmelz
* frische Minze
* Grüner Salat
* Dressing
* Hefeflocken




Die Zubereitung:

Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.
Die Pimentos halbieren, entkernen.
Die Minizucchino kleinschneiden.
Die Pilze würfeln.
Knoblauch in Scheiben schneiden.
Die Tomaten würfeln.

In wenig Öl den Knoblauch anschwitzen. Die Champignons dazugeben. Danach die Minizucchino. Evt. ein wenig Wasser hinzufügen.
Mit Salz, Pfeffer, Oriental und Thymian würzen.
Am Ende die Tomaten dazu.

Das Ganze mit dem Couscous vermengen. Abschmecken, und in die fertigen Pimentos füllen. Mit Parmesan oder den veganen Alternativen abdecken.
Im vorgeheizten Backofen bei 250° Umluft backen.

Minze kleinscheiden und als Beilage auf dem Teller anrichten.

Dem grünen Salat folgendes Dressing verpassen:
Öl, Melfor, Salz, Pfeffer, Maggi, Salatkräuter nach Wahl.
Hefeflocken aufsträuen.

Die Komponenten auf dem Teller anrichten und einfach nur genießen!!!

Die Hefeflocken sind nicht nur für den Hefeschmelz zum Überbacken gedacht. Man kann den Salat damit verfeinern, um eine gute Vitaminversorgung zu bekommen. Oder Soßen andicken. Eine gesunde Alternative zur Mehlschwitze.


Die B-Vitamine 1, 2, und 6 sind vertreten.
Panthenolsäure, Folsäure, Phosphor, Magnesium und Zink sind mit dabei.
Optimal für Frauen jeden Alters, Sportler und Jugendliche.
Unser Gehirn brauch die B-Vitamine, denn unser Gehirn braucht Energie um effektiv arbeiten zu können und um unsere Körperzellen zu regenerieren.
Quelle: Vitamin Hefeflocken

Montag, 11. Juni 2012

News

Wieso spukt in den Köpfen der Leute immer noch rum, dass Veganer Mangelernährt sind?
Bei aller Liebe, aber das kann ich nicht glauben. Ich wage zu behaupten, dass sie gesünder sind, wie ein Mischköstler.


Heute möchte ich euch schreiben was sich bei mir mit der gesunden Ernährungsumstellung alles verändert hat. Ich esse gerne vegan, esse überwiegend vegetarisch und ab und an Fleisch und Wurst.
Meine Haut hat weniger Unreinheiten.
Ich kenne kein Sodbrennen mehr.
Meine schlechten Blutwerte haben sich innerhalb eines Monats nicht nur gebessert, nein, sie sind vollkommen in Ordnung!
Mein Körper riecht anders.
Ich vertrage gewisse Lebensmittel nicht mehr.
Ich bin in kurzer Zeit wesentlich fitter geworden.
Ich bin nach dem Essen nicht mehr träge.
Alles in Allem fühl ich mich besser!! Das war genau richtig für mich! 
Und, ich bin schlanker geworden. Ich habe 15 kg abgenommen.



Oceana

Endless summer



Sonntag, 10. Juni 2012

Grand frais

Der für mich schönste Markt in Frankreich. Ich gehe so gerne dort einkaufen! Am Samstag war ich wieder, und heute möchte ich ihn euch mal zeigen.






Mein Einkauf:
Maniok, Maiskolben, Tomaten, Zucchiniblüten, Artischocken, Champignons, Cordon bleu, Salat, grüne lange Paprikaschoten (ich denke, es sind die höllisch scharfen Biester ;o)) 

Freitag, 8. Juni 2012

Family on tour

Ich hatte es gewagt... ich war Risikobereit....ich hab mich mit Magen-Darm-Virus aufgerappelt.....und bin weg gefahren. Medikamenten sei dank.


Ich hatte gestern morgen den Frust gepachtet und dachte nur noch eins: raus hier.


Ziemlich früh sind wir los Richtung Luxemburg, Grevenmacher zum Schmetterlingshaus. Alle paar Jahre ein Muss. Immer wieder wunderschön.




























Da Trier nur einen Katzensprung von Grevenmacher weg ist, sind wir dahin gefahren.
Von der Stadt selbst gibt es keine Fotos, denn ich war so fertig, dass ich fast jede Bank für eine kurze Pause genutzt hatte, und dachte ich käme nicht mehr hoch. 




Kein Trier Besuch ohne den Bären Treff. Dort mussten Märchen Gummibären in die Tüte, außerdem Erdbeerschnüre und Anti-Stress-Bärchen.

In Trier gibt es ein Restaurant in dem es gutes Essen gibt, das schnell serviert wird.

Immer noch dem Risiko nahe, sah ich das erste anständige Essen der Woche vor mir. *Sabber*
Und das Beste, ich konnte sitzen und war nicht mehr weit vom Parkhaus entfernt. Herrlich. 

Meins!!!



Kinderteller



Männerportion




Danach traten wir den Heimweg an.
Körperlich total fertig, mit seelischem Hoch sank ich auf die Couch. 





Samstag, 2. Juni 2012

Ananas-Paprika-Smoothie



* 1 dicke Scheibe Ananas
* 1 orangene Paprikaschote
* Wasser

Schöne Momente

Monika vom Finanz-Cafe hat heute morgen eine solch schöne Geschichte gebloggt, da möchte ich euch heute gerne hin verlinken.


Schöne Momente


Danke liebe Monika!