Freitag, 29. Juni 2012

Des Rätsels Lösung....

...oder Saitangulasch mit Reis und Mairübchen.


@Renate: ich fand deine Antwort gar nicht schlecht. Hat doch tatsächlich Ähnlichkeit mit Tafelspitz. ;o)


@Token: du hast es auf den Punkt gebracht! ;o))




Die Zutaten:

* Saitan-Fix
* Dose geschälte Tomaten
* 1 Zwiebel
* 2 Knoblauchzehen
* Gulasch- Gewürz 
(meine Zusammenstellung: Majoran, Thymian, Salz, Orangenpfeffer, geräucherter Paprika, Kurkuma)
* Gemüsebrühe
* Sojasoße
* Duftreis
* Mairübchen

Die Zubereitung:

Mit dem Saitan- Fix geht Saitan wirklich fix. ;o) und vor allem einfach.
Dieser Saitan ist mit dem abgepackten, gekauften in keiner Art und Weise vergleichbar. Denn dieser schmeckt!

"VORSICHT" Saitan ist reines Gluten, und somit für Zöliakiepatienten nicht geeignet.

Den Saitan nach Packungsanleitung zubereiten. 
Bei mir war es so, dass ich 120 g Saitan- Fix genommen habe und den gleichen Teil an Wasser. Gewürzt habe ich das Pulver vor Zugabe des Wasser mit Salz, Orangenpfeffer und geräuchertem Paprikapulver. 
Somit hat das Saitan auch gleich ein bisschen Geschmack.

Das Ganze schnell mit einander verrühren und formen. Ich hab es danach in Scheiben geschnitten und in Gemüsebrühe mit Sojasoße 20 Min. lang gekocht. Das Wasser darf ordentlich gewürzt sein.
Nimmt ruhig einen größeren Topf, das Saitan geht noch ein bisschen auf. 

Nun kann das Saitan abgekühlt in den Kühlschrank bis es weiterverarbeitet wird, oder man schneidet es gleich in Stücke für das Gulasch.

Die Zwiebel und den Knoblauch glasig schwitzen und das Saitan zugeben, bis es goldbraun ist.
Mit den Tomaten auffüllen, diese ein Wenig klein drücken und mit dem Gulaschgewürz abschmecken.

In der Zwischenzeit kochen natürlich schon der Reis und die Mairübchen vor sich hin.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen