Donnerstag, 15. August 2013

XXL




Als ich gestern so um den Block lief, traf ich meine niederländische Nachbarin, die gerade mit ihren Hunden eine Runde drehte.
Ich hatte ja genug Fertigfutter eingekauft, eigentlich bräuchte es nicht noch was davon, aber sie lobte die XXL Wiener Schnitzel vom Schwein in so hohen Tönen, dass ich beim Einkauf im Lidl eine Packung mitgenommen habe. 

Es gibt bei diesem Produkttest eigentlich nur ein Wort der Beschreibung:
LECKER

Wir hatten selbstgemachte Pommes und einen Tomatensalat dazu gegessen.

Kommentare:

  1. Neeee sowas isst Du ;(
    Haste mal die Rückseite gelesen ? Papppanade mit einem Hauch Fleisch, sowas würde Ich nie im Leben kaufen, geschweigendenn meiner Familie antun. Das hat mit Fleisch & Genuss nichts mehr zu tun. Dann lieber nur selbstgemachte Pommes und Salat. Mit Convenience Produkten tust Du deinem Körper nichts gutes, dein Geschmack leidet als erstes mal darunter.
    Wenn man solches Zeug immer futtert, schmeckt einem alles, kein Wunder das der Geschmack verblödet bei solch einem Essen.
    Machs lieber selbst, dauert doch auch nur ein paar Minuten u. dann weißte auch was auf deinem Teller liegt. Da steht vielleicht Schwein drauf, weißt du obs auch drin ist? Denk nur mal ans Pferdefleisch ... da schüttels mich.

    Nicht böse sein ... liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Genau ein Hauch Fleisch mit viel Panande. ;o) Die Rückseite hab ich auch gelesen. Also alles kein Thema. Ich werde das mir und meiner Tochter mit Sicherheit jetzt jeden Tag antun. Wir lieben Fertigprodukte.... Nee, Kerstin, jetzt mal ehrlich. Das was du hier vorbringst ist für mich nix Neues. Und unser Geschmack ist auf Frische gepolt, das sollte dir bei mir eigentlich klar sein. Alleine schon deshalb, weil du meinen Blog ja bestimmt gut kennst.
    Wir essen immer frisch und selbst gemacht. Wir werden an den paar Fertigprodukten keinen Schaden nehmen, geschweige denn unseren Geschmack versauen.
    Gestern im Kindergarten haben wir noch darüber gesprochen. Die Erzieherin ging mit den Kindern Schnitzel einkaufen. Die Kinder rannten alle zur Tiefkühltruhe. DAS sollte uns zu denken geben, Kerstin. Das Kinder heute kein Fleisch mehr kennen, und das daraus Schnitzel entstehen. Das sie NUR noch die Fertigpampe kennen.
    Böse bin ich dir überhaupt nicht!! Ich verstehe dich und deinen Beitrag durchaus richtig. ;o)
    So, ich wünsch dir ein schönes Wochenende Kerstin
    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  3. Gerade weil Ich deinen Blog kenne, hats mich so verwundert dass da Lecker steht ... Lecker ???
    Die armen Kinder ... flitzen zur TK Truhe und die Erzieherin läuft noch nebenher, der gehört einen in den H... getreten. Wenn mein Kind im KiGa sowas vorgesetzt bekommen würde, hätten die ein fettes Problem an der Backe.
    Unglaublich, da kann ich nur den Kopf schütteln. Überall setzten sich Köche und Mütter für vernünftiges Essen ein u. dann sowas, da bekomm ich einen dicken Hals. Ich kenne viele Eltern die sehr bequem in Sachen Kochen sind u. deren Kids sind die Gourmets schlechthin, die essen kein Pü weil Stückchen drinnen sind ( frisch gekocht u. gestampft), mögen frischen Spinat nicht weil der nicht so schmeckt wie der von Aldi und essen die Hacksoße nicht weil sie nicht aus dem Glas kommt ... das Beste was Ich je erlebt hab ... die Wurst kann ich nicht essen - Ich : Wieso?
    Ei die Mama kauft nur die Weißen im Kaufland, andere kann ich nicht essen, die schmecken so komisch *-* Komisch ??? Als ich da mal zum Grillen eingeladen war wusste ich was Komisch zu bedeuten hat, die schmeckten Neutral, nicht nach frischen Kräutern und Senf wie die vom Schwamm ... die Kinder verblöden Geschmacklich. Manche Eltern sollten einen "Wie ernähre Ich mein Kind richtig" Führerschein machen.
    Grrrr .... dass ist ein Thema da könnt Ich ausflippen ;(grummel
    Ich hör lieber auf und wünsche Dir einen schönen Restfeiertag ;O)

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ja, sie waren lecker. Echt jetzt. Für ein Fertigprodukt absolut in Ordnung. Nicht wie ein frisch paniertes Schnitzel lecker, aber dafür, dass es ein Fertigprodukt war, war ich überrascht. Ich dachte das schmeckt nach Pappe. Hat es aber nicht.
    Das mit dem Kindergarten hab ich wohl nicht so verständlich aufgeschrieben.
    Die Erzieherin fragte die Kinder wo sie denn die Schnitzel finden und alle Kinder sind zur Tiefkühltruhe gelaufen. Sie meinte Nein, die Schnitzel meine ich nicht. Dann sind die Kinder auf die andere Seite zu den Hähnchen gelaufen und die Erzieherin meinte, Nein die mein ich auch nicht. Sie kaufte dann Fleisch und panierte die Schnitzel mit den Kindern zusammen im Kindergarten.
    Ja, richtig kochen, frisch kochen, wer macht das denn heute noch. Viele sind doch einfach viel zu bequem. Geschmacksverdummung inklusive. Ja, das regt mich auch auf!
    Dennoch darf es hin und wieder auch erlaubt sein, mal Fertigprodukte auf den Tisch zu bringen. ;o)

    AntwortenLöschen
  5. wie man als footblogger so ein ramschfutter bloggen kann, jeder weiß dass da nur abfall drin ist, ich würde mich schämen.
    damit macht man sich ja lächerlich in der bloggemeinde, als footblog kann man das nicht benennen eher footdesaster alles mit ferstärkungsmitteln , können sie nicht frische kochen oder verlernt man das.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anonym!
    Ja, ich habe keinen Fußblog, sondern einen Foodblog. Nein, ich schäme mich definitiv nicht, und ob ich mich damit in der Foodbloggergemeinde lächerlich mache, müssen andere entscheiden. Mir ist das so ziemlich egal.
    Wenn Sie anstatt hier so dreist zu schreiben, ihre Aufmerksamkeit auf meine anderen Rezepte gelenkt hätten, wäre es Ihnen mit Sicherheit nicht entgangen, dass ich sehr wohl frisch kochen kann.
    Wann lernt man es eigentlich einen solchen Komentar ohne Unterschrift zu posten?
    Gruß
    Chris

    AntwortenLöschen