Samstag, 19. Oktober 2013

Austernpilze à la Mama





Zuerst wollte ich die Austernseitlinge wie die Parasole panieren und in Öl braten.
Dank der Zwiebelringe aber, ist mir darauf der Appetit vergangen.
Wie hat meine Mama nur die Pilze gemacht?
So nach und nach kam ich dahinter. Mir fällt nur nicht mehr ein, zu was die Pilze gegessen wurden.
Ich würde einfach ein Baguette dazu reichen. Sonst nix.
Ich habe sie aber pur gegessen. 
Wer auf die Soße verzichten will, kann das auch. Die Pilze werden nämlich scharf angebraten und bekommen Farbe.

Die Zutaten:

* 200 g Austernpilze
* 1 kleine rote Zwiebel
* Distelöl
* Butter oder Alsan
* Salz
* Pfeffer
* Mehl
* Wasser

Die Zubereitung:

Fett heiß werden lassen, die Zwiebel und die Pilze anbraten. Mit Mehl bestäuben und mit Wasser auffüllen.

.....
Der Austernseitling liefert wichtiges Vitamin D, Vitamin B6 und B12 und Vitamin C. 

Er wird noch öfter auf unseren Tellern landen, nicht nur weil er gut schmeckt, sondern weil ich eine Pilzzucht bestellt habe. Auf die Details könnt ihr schon mal gespannt sein. Ich werde euch selbstverständlich dran teilhaben lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen