Dienstag, 24. Dezember 2013

Montag, 23. Dezember 2013

Nicht nur ein Kulinarischer Jahresrückblick 2013



Schwups di wups, polter di polter, ruck zuck, ratz fatz...... Weihnachten steht vor der Tür. Und so schnell wie mich das überfällt, so schnell überfällt mich auch noch Silvester.

Dieses Jahr ist an mir vorbei oder besser gesagt, mit mir davon gerast. Es war so schnell, einfach schnell.
Viele Erlebnisse, reich an Erfahrungen, ein paar Krankheiten mehr, Momente die ich gerne festgehalten hätte, Momente auf dich ich hätte verzichten können.
Alles in Allem ein positives Jahr!!




Zusammen bei dem Schlossgespenst in Saarbrücken. Es spukt jeden Sonntag um 11 Uhr. Es lohnt sich hin zu gehen.




Altstadtfest Saarbrücken, auf der Saarwiese. Viel Tolles für Kinder. Ein Muss!





Auf Bärenjagd. ;o))


Was hat mir dieses Jahr besonders gut geschmeckt?
Ganz klar Pilze!!! Ob gesammelt oder im Wohnzimmer geerntet.



Zuerst waren da die 3 wundervollen Exemplare.


Dann die gefüllten Portobellos




Feine Knödel in Butterschmalz mit Parasol





Uuuuunnnd unser Abendessen von vorgestern.

















Polenta mit Ratatouille









Zum Abschluss entführe ich euch noch mal in ein Saarländisches Waldgebiet.













Die letzten Worte von meinem Jahresrückblick gehen an euch meine lieben Leser!

Ich bedanke mich für die zahlreichen Besuche aus der Welt, die vielen Kopien meiner Rezepte und eure Kommentare!

Ich wünsche euch ein wundervolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

eure Chris



Sonntag, 22. Dezember 2013

Erste Ernte der Austernpilze




Sie reicht dicke als Beilage die erste Ernte.
Ein fantastischer Duft, und der Geschmack erst! 
Hmmm, lecker, so fein, köstlich, hoffentlich wachsen die anderen genau so schnell.... Das waren unsere ersten Worte beim Essen.
Ich hatte die Austernseitlinge unter die Spätzle gehoben. Perfekte Harmonie!

Der Spätzleteig war fast wie immer. Diesmal machte ich ihn halb/halb. Halb Mehl/halb Weichweizengrieß. Passt!

Die Zutaten:

* Austernpilze
* 1 Schalotte
* Butterschmalz
* Salz
* Pfeffer
* Hefeflocken

Die Zubereitung:

Die Pilze klein schneiden. Der Stiel darf verwendet werden.
Die klein geschnittene Schalotte und die Stiele in Butterschmalz anbraten. Danach den Rest der Pilze zugeben. Die Stiele brauchen ein wenig länger zum gar werden als die Hüte.
Salzen und Pfeffern.
Hefeflocken drüber geben und vom Kochwasser der Spätzle. Rühren. So entsteht die feine Soße.




Samstag, 21. Dezember 2013

Eingelegter Camembert



Na? Fehlt euch noch ein schnelles Geschenk aus der eigenen Küche? Dann ran an den Camembert.

Die Zutaten:

* 1 Camembert nach Wahl
* 1 Schalotte
* 5 Knoblauchzehen
* Rapsöl

Die Zubereitung:

Den Camembert in kleine Stücke schneiden. Die Schalotte in Ringe. 2 Knoblauchzehen fein würfeln, die Restlichen ganz lassen.
Öl in ein Einmachglas geben und die Zutaten dazu. Schauen, dass der Käse mit Öl bedeckt ist.
5 Tage ziehen lassen.
Gekühlt ca. 3 Monate haltbar.

Qelle: Fleischwaren Schröder, Feinschmecker Journal, Winter 2010

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Heimeigene Pilzzucht - Austernpilz 3



Nachdem das Myzel nach ca. 2 Wochen sich gut auf dem Substrat verteilt hat, nimmt man den Strohballen, macht ihn fest zu und dreht ihn mit der Öffnung nach unten.
Jetzt braucht man die zweite Plastikfolie und kleidet den Karton aus, legt den Ballen hinein und schneidet Öffnungen in das Plastik, so dass sich da die Pilze entwickeln können.
Alle 2 Tage mit FRISCHEM Leitungswasser einsprühen.
Die Pilze entwickeln sich rasant!! Jeden Tag sind sie ein Stück größer. Bald ist Erntezeit. ;o))

Sonntag, 15. Dezember 2013

Geniale Aussichten 30


Curry-Mango-Rührei





Ja, ja so ist es...... 
Wer mit den Hühnern aufsteht, braucht oft ein zweites Frühstück.
Nachdem mein Erstes ein Toast mit Honig und einer LKW-Ladung Kaffee war, brauchte ich jetzt eine Mischung aus süß und herzhaft.

Die Zutaten:

* 6 Eier
* 1 Schalotte
* 1 kleine, dünne Knoblauchzehe (ich habe an meine Nachbarn gedacht, die morgens lüften, oder schon durch den Hausflur müssen. Normalerweise.....wäre mir nach viel meeeehhhr Knoblauch gewesen. ;o) tja...)
* Curry
* Paprikapulver
* Orangenpfeffer
* Optional Salz
* Asiatische Mango Soße
* Optional Mangostücke

Die Zubereitung ist klar, oder? 

Samstag, 14. Dezember 2013

Boerenkool met gehaktballen

Ein wunderbares Rezept von Marianne Mijnsbergen. Ich denke oft an dich und schicke dir einen Gruß in den Himmel.

Es ist ein Rezept mit Grünkohl, Hackbällchen und süßer Soße.
Nur süß kann ich den Grünkohl genießen. Bei Pinkel und Kassler und was auch immer, wirds mir ganz komisch im Magen, wenn ich nur daran denke.
Jetzt geht es los, mal wieder ohne Foto. Ihr wisst schon, ich habs vergessen.

Die Zutaten:

* 1 kg mehlige Kartoffel
* 500 g Grünkohl (400 g)
* 500 g Lammgehacktes (Schwein/Rind, halb/halb)
* 2 Zwiebel
* 1 Eidotter
* 2 EL Petersilie
* 4 EL Semmelbrösel
* Salz
* Pfeffer
* Butter
* 2 EL Essig
* 200 ml Fleischfond
* 3 EL Stroop (Fenner Harz)
* 2 EL Rosinen
* 2 EL Stärke


Die Zubereitung:

Hackbällchen
Ofen auf 90° C Umluft vorwärmen.
Die kleingeschnittene Zwiebeln mit dem Eidotter, der fein gehackten Petersilie, den Semmelbröseln, dem Salz und Pfeffer und dem Gehackten vermengen.
Hiervon 4 gleichgroße Bällchen machen, und in eine Auflaufform legen.
Diese verbringen nun 2 Std. im Ofen. 
Die letzten 8 Min. den Ofen auf 140° C bringen und die Bällchen braun werden lassen.

Soße
Für die belgische Soße eine kleingeschnittene Zwiebel anbraten. Wenn diese braun ist, kommt der Essig dazu. Danach den Fleischfond, den Stroop (Belgischer Stroop) und die Rosinen zufügen. 10 Min. köcheln lassen.
Mit Stärke binden.

Grünkohl
Die Kartoffeln in Salzwasser garen, ebenso den geputzten Grünkohl.
Beides zusammen stampfen. Butter zufügen, Milch und Salz und Pfeffer. Alles schön verühren.




Sonntag, 8. Dezember 2013

Fruchtiger Kartoffelsalat

Der hätte ein tolles Foto abgegeben, wenn ich nicht vergessen hätte zu fotografieren.
Macht aber nix, den gibt es garantiert noch einmal.

Die Zutaten:

* festkochende Kartoffeln
* 2 Äpfel
* 2 Schalotten
* 2 Knoblauchzehen
* Baconwürfel
* Butterschmalz
* Rapsöl
* Melfor Essig Provenzialische Art
* Asiatische Mangosoße
* Salz
* Pfeffer

* Puten- oder Hähnchenschnitzel
* ungesüßte Cornflakes
* 1 Ei
* Salz 
* Pfeffer

Die Zubereitung:

Kartoffeln mit Schale kochen, anschließend pellen und zerteilen.
Die Schalotten und die Knoblauchzehen zusammen mit den Baconwürfeln in Butterschmalz und Rapsöl anbraten. Anschließend die klein geschnittenen Äpfel zugeben. Salzen, pfeffern. Mit dem Essig und der Mangosoße ablöschen und noch heiß über die warmen Kartoffeln geben. Gut durchziehen lassen.

Die dünnen Puten- oder Hähnchenschnitzel in dem qequirlten, gesalzenen und gepfefferten Ei wenden und danach in den Cornflakes. In Butterschmalz kross anbraten und anschließen in Scheiben schneiden.

Den Salat auf dem Teller anrichten und mit den krossen Geflügelscheiben garnieren.


Dienstag, 3. Dezember 2013