Samstag, 14. Dezember 2013

Boerenkool met gehaktballen

Ein wunderbares Rezept von Marianne Mijnsbergen. Ich denke oft an dich und schicke dir einen Gruß in den Himmel.

Es ist ein Rezept mit Grünkohl, Hackbällchen und süßer Soße.
Nur süß kann ich den Grünkohl genießen. Bei Pinkel und Kassler und was auch immer, wirds mir ganz komisch im Magen, wenn ich nur daran denke.
Jetzt geht es los, mal wieder ohne Foto. Ihr wisst schon, ich habs vergessen.

Die Zutaten:

* 1 kg mehlige Kartoffel
* 500 g Grünkohl (400 g)
* 500 g Lammgehacktes (Schwein/Rind, halb/halb)
* 2 Zwiebel
* 1 Eidotter
* 2 EL Petersilie
* 4 EL Semmelbrösel
* Salz
* Pfeffer
* Butter
* 2 EL Essig
* 200 ml Fleischfond
* 3 EL Stroop (Fenner Harz)
* 2 EL Rosinen
* 2 EL Stärke


Die Zubereitung:

Hackbällchen
Ofen auf 90° C Umluft vorwärmen.
Die kleingeschnittene Zwiebeln mit dem Eidotter, der fein gehackten Petersilie, den Semmelbröseln, dem Salz und Pfeffer und dem Gehackten vermengen.
Hiervon 4 gleichgroße Bällchen machen, und in eine Auflaufform legen.
Diese verbringen nun 2 Std. im Ofen. 
Die letzten 8 Min. den Ofen auf 140° C bringen und die Bällchen braun werden lassen.

Soße
Für die belgische Soße eine kleingeschnittene Zwiebel anbraten. Wenn diese braun ist, kommt der Essig dazu. Danach den Fleischfond, den Stroop (Belgischer Stroop) und die Rosinen zufügen. 10 Min. köcheln lassen.
Mit Stärke binden.

Grünkohl
Die Kartoffeln in Salzwasser garen, ebenso den geputzten Grünkohl.
Beides zusammen stampfen. Butter zufügen, Milch und Salz und Pfeffer. Alles schön verühren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen