Donnerstag, 19. Dezember 2013

Heimeigene Pilzzucht - Austernpilz 3



Nachdem das Myzel nach ca. 2 Wochen sich gut auf dem Substrat verteilt hat, nimmt man den Strohballen, macht ihn fest zu und dreht ihn mit der Öffnung nach unten.
Jetzt braucht man die zweite Plastikfolie und kleidet den Karton aus, legt den Ballen hinein und schneidet Öffnungen in das Plastik, so dass sich da die Pilze entwickeln können.
Alle 2 Tage mit FRISCHEM Leitungswasser einsprühen.
Die Pilze entwickeln sich rasant!! Jeden Tag sind sie ein Stück größer. Bald ist Erntezeit. ;o))

Kommentare:

  1. Wo lagerst du die Pilzbrut ?
    Klingt gut .....würde ich auch mal ausprobieren.Ich warte aber deine Ernte Erfolge ab :-)

    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina!
    Der Karton steh schön warm im Wohnzimmer, nahe am Fenster. Aber so, dass er keine direkte Sonne abbekommen kann.
    LG
    Chris

    AntwortenLöschen