Freitag, 3. Januar 2014

Zum Apéro - Knoblauch-Oliven-Butter

Guten Morgen und ein frohes Neues!!
Seid ihr alle gut gestartet?

Ich hatte ein wunderbares Silvester. Ich genoss es mit meiner Tochter alleine. 
Unsere Aussicht konntet ihr ja schon in den Genialen Aussichten bewundern, da könnt ihr euch bestimmt vorstellen wie es um 12 Uhr hier mit dem Feuerwerk abging.
Abends haben wir eine klassische Lasagne gegessen und nach dem das Feuerwerk beendet war, genossen wir unsere Neujahrstradition, den Käseteller.
Meine Tochter hatte mit ausgesucht. So wurden es 2 Weichkäse, dabei war einer mit Kräutern. Ein Ziegenbutterkäse schmeckte meiner Tochter am Besten, was sie gar nicht so mochte, war der Feigenkäse den ich mir ausgesucht hatte.
Dazu gab es grünen Feigensenf, Cocktailtomaten und grüne, kernlose Trauben.

Doch nun zum Weihnachtsmenue. Gestartet haben wir ja mit der Butter. 
Ich hab sie anders als im Rezept angegeben gemacht. 
Dazu passt ein Martini bianco on the rocks.

Die Zutaten:

* 6 Knoblauchzehen
* 250 ml Milch (habe ich weggelassen)
* 125 grüne Oliven, gefüllt mit roter Paprika
* 100 - 125 g Butter (ich nahm 250g)
* Salz
* Pfeffer

Die Zubereitung:

Knoblauch abziehen und mit der Milch in einen kleinen Topf geben und 20 Min. simmern lassen.
Inzwischen die Oliven hacken.
Den Knoblauch vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Sollte die Milch nicht verkocht sein bitte abgießen. Den Knoblauch zerdrücken und mit den Oliven unter die Butter rühren, salzen und pfeffern.

(Knoblauch und Oliven ganz fein hacken, und unter die weiche Butter heben. Mit dem Pürierstab bearbeiten.)

Dazu gab es Baguette.

Tipp: Genießt die Butter über frischer Pasta. Genial!

Quelle: Renate Kissel - Oliven

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen