Dienstag, 11. Februar 2014

Sushi





Am Samstag kam meine Lieferung an, ich freute mich riesig, endlich wieder selbstgemachtes Sushi!

Bestellt habe ich bei asiafoodland.de und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe schon einmal da bestellt und war begeistert.

Die Zutaten:

Noriblätter (diese haben einen tollen Geschmack!!)
* Sushi Reis
* Furikake (Gewürzpulver für Reis)
* Wasabi
* Eingelegter Ingwer
* Sojasoße
* Essig
* Zucker
* Salz
* Möhre
* Gurke

Die Zubereitung:

Den Reis 3 mal waschen und mit Wasser aufgießen. Salzen. Ca. 2 cm soll das Wasser über dem Reis im Topf stehen.
Kochen bis er fast gar ist, den Topf vom Herd nehmen. Essig mit Zucker (am besten Reisessig) erhitzen und unter den Reis mischen. Reis fertig quellen lassen.

Gurke entkernen und in feine Streifen schneiden. Die in feine Streifen geschnittenen Möhren in wenig Salzwasser kurz kochen lassen.

Eine Sushirollmatte aus Bambus nehmen, Frischhaltefolie drum rum und das Noriblatt auflegen, die grobe Seite nach oben.
Die Hände mit Wasser anfeuchten und den Reis dünn auf das Noriblatt geben, dabei bleibt ca. ein viertel des Noriblattes ohne Reis. Diese Seite ist von mir abgewandt.

Ein wenig unterhalb der Mitte des Reises wird nun mit dem Finger ein wenig Wasabi gestrichen, das Gemüse aufgelegt und nun wird gerollt.

Mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden.

Für die Suhsi, an denen der Reis außen ist, gilt folgendes. Den Reis auf dem Noriblatt wie oben verteilen, das Noriblatt umdrehen, und wie oben beschrieben fortfahren. Mit Furikake bestreuen.

Die Fotostrecke, der einzelnen Zubereitungsschritte kommt beim nächsten Sushi. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen