Montag, 17. März 2014

Süßkartoffelcurry

Eine ganze Pfanne für 2 Personen, ähm 1,5, also für Mutter und Kind. ;o)

Leider ohne Foto, da vergessen. Wird aber noch nachgeholt. Es hat uns nämlich sehr, sehr gut geschmeckt.

Ich hab eine tolle Seite gefunden, die viel Information über die Süßkartoffel hat. Echt lesenswert: Süßkartoffel

Die Zutaten:

* 5 Süßkartoffeln
* ein halber Chinakohl
* 1 rote Zwiebel
* gelbe Currypaste
* dünne Sojasoße
* ein paar Spritzer Austernsoße
* Kokosmilch

Die Zubereitung:

Es ist wie bei uns Erwachsenen, manche Kinder mögen scharf, manche nicht. Meine Tochter isst nichts scharfes. Also ist es immer eine Gradwanderung bei der Currypaste. Es muss genau so viel ans Curry, damit man sie schmeckt, aber sie noch nicht scharf ist. Es gelingt mir nach einem verunglückten Versuch mittlerweile immer. Ich würze mir dann natürlich am Tisch noch nach, denn ich bin jemand der scharfes Essen mag.

Die Zwiebel und die Süßkartoffel in kleine Würfel schneiden. Den Chinakohl vorbereiten und klein schneiden.

Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel glasig schwitzen. Dann den Chinakohl zugeben und mit anbraten. Ist die Zwiebel gebräunt mit Sojasoße ablöschen und die Süßkartoffel hinzugeben. Mit Kokosmilch und ein bisschen Wasser auffüllen. 
Currypaste einrühren, Sojasoße dazugeben und ein paar Tropfen der Austernsoße. Abschmecken.
Sind die Süßkartoffeln gar (geht schnell) nochmal abschmecken und auf dem Teller anrichten. 

Ich geh morgen auf jeden Fall wieder Süßkartoffeln kaufen!

1 Kommentar:

  1. Auf das Foto bin ich schon mal gespannt. Dein Curry kommt auf meine Nachkochliste.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen