Sonntag, 29. Juni 2014

Oh, die Kartoffeln....

... sind nicht mehr soooo toll.
Verflixt aber auch, hätt ich doch bloß mal nachgesehen. 
An einem Sonntag leider nicht zu ändern. Umdenken. 
Von Kappesröllcher met Grumbeere hab ich umgedacht auf Weißkraut mit Nudeln. 
Ich denke mir so, wenn Rotkraut mit Nudeln schmeckt, dann tut es der Weißkohl bestimmt auch. Also!






Die Zutaten:

* 1 halber Weißkohl in feine Streifen schneiden
* Baconwürfel
* 1 rote Zwiebel, feine Streifen
* ganzer Kümmel
* Sahne (nicht viel)
* Rinderbouillon
* Urmeersalz
* weißer Pfeffer
* Fusilli

Die Zubereitung:

Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kümmel mit der Zwiebel und dem Speck anbraten, dann nach und nach den Kohl dazugeben. 
Mit Rinderbouillon und einem Schuss Sahne auffüllen und den Kohl bissfest garen. 
Dabei schauen, dass nur wenig Restflüssigkeit über bleibt.
Seperat die Nudeln in reichlich Salzwasser garen.
Sind der Kohl und die Nudeln soweit, beides miteinander vermengen.

Tipp: 
Saure Sahne und Fenchelsaat kommen bestimmt auch gut!

Übersetzung:
Kappesröllcher met Grumbeere = Kohlrouladen mit Kartoffeln

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen