Montag, 25. August 2014

Gefüllter Pâtisson





Der Pâtisson ist ein wohl schmeckender Kürbis, den ich schon seit Jahren in den Geschäften und auf dem Markt gesucht habe. Endlich hab ich ihn gefunden.

Die Bischhofsmütze, so wird der Pâtisson auch genannt, hat einige Vitamine und Mineralstoffe zu bieten:
Vitamine: Vitamin C und A.....
Mineralstoffe: Kalium, Calcium, Magnesium.....


Die Zutaten:

* 1 Pâtisson
* 1 dicke Scheibe Wachholder Bauch
* 1 Stange Lauch
* gemischte Waldpilze (Rotfußröhrling, Maronenröhrling, Steinpilz, Parasol, Birkenpilz)
* Petersilie
* Butter
* 1 Knoblauchzehe
* Urmeersalz
* weißer Pfeffer
* Muskat


Die Zubereitung:

Den Pâtisson köpfen, die Kerne und das faserige Innere rausnehmen. Um mehr von der guten Füllung ins Innere zu bekommen, wird von dem Fruchtfleisch noch einiges weggenommen, bis nur noch der Rand steht.

Butter in der Pfanne zerlassen und die klein gewürfelte Knoblauchzehe darin bräunen.

Den Pâtisson salzen und pfeffern und mit der Knoblauchbutter einreiben.
Den Kürbis ca. 20 Min. bei 200° C, Umluft im Ofen vorgaren.

In der Zwischenzeit ein kleines Stück Butter in der Pfanne zerlaufen lassen und den gewürfelten Wachholder Bauch dazu geben.
Danach den klein geschnittenen Lauch.

Die Pilze und das klein geschnittene Fruchtfleisch hinzu geben und alles mit den Gewürzen abschmecken. Am Ende die frische, klein gehackte Petersilie unterheben.

In den Pâtisson füllen und für nochmal ca. 10 Min. in den Ofen schieben.

Tipp: Am Tisch erst vierteln.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen