Freitag, 1. August 2014

Porridge, vegan



Ein schnelles, leckeres und außerordentlich gesundes Frühstück, das auch noch pappsatt macht.
Und das nicht nur in tristen Monaten, wie der November, in denen viele Menschen mit dem Blues zu kämpfen haben.
Auch im August, wenn einem die Nerven mal blank gelegen haben ist ein Porridge mit Hafer wohltuend.
Wenn frische Früchte nicht mehr so ansehnlich sind, kann man sie gut mitkochen. So wie bei mir heute morgen, die Aprikosen.
Hafer gibt es auch als Globuli, Avena sativa.
Hafer gibt es als Tee.
Hafer ist einfach gesund.

Die Zutaten:

* Haferflocke kernig
* Vanillesojamilch
* Zucker
* 2 Aprikosen

Die Zubereitung bedarf keiner langen Worte, ich habe keine Mengenangaben. 
Die Aprikosen werden klein geschnitten, alles kommt in einen Topf und wird aufgekocht. Fertig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen