Mittwoch, 3. September 2014

Hexenei




Am 20 September 2010 habe ich euch das erste Mal vom Hexenei der Stinkmorchel berichtet.
Oben auf dem Bild seht ihr sie aufgeschnitten.
Das Weiße ist essbar und schmeckt nach Rettich. Ich konnte mich 2010 selber davon überzeugen, weil ich roh ein Stückchen gegessen habe. Um so mehr freue ich mich, dass ich ein Hexenei gefunden habe und das Weiße dann angebraten probieren kann.

Jetzt kommt die Zeit der Parasole, die wir heute von klein bis groß finden konnten, und paniert werden. Das sind die Lieblingspilze meiner Tochter und sie freut sich riesig drauf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen