Samstag, 11. Juni 2016

Thailändisches grünes Curry mit Kochbananen

Kochbananen, Blumenkohl und Tofu passen perfekt ins grüne Curry!
Meine Kochbananen waren sehr reif, aber nicht minder lecker. Sie werden weicher und süßer, erinnern nicht mehr an Kartoffeln, haben einen wunderbaren Geschmack.
Das süße Thai Basilikum Bai Horapa verströmt einen Duft wenn man es zwischen den Fingern zerreibt, einfach nur lecker. Es riecht intensiv nach Anis und Lakritze, hmmm. Das rundet dieses Curry voll ab.



Die Zutaten:

* Öl
* 1 Schalotte, Würfel
* 2 Knoblauchzehen, Würfel
* Grüne Currypaste

* 1 sehr reife Kochbanane, in Scheiben
* 1 halber Blumenkohl, vorgegart
* frischer Tofu, in Würfel
* Kokosmilch
* Sojasoße
* 3 Kaffirlimettenblätter
* Thailändischer Basilikum Bai Horapa, in Streifen geschnitten

* Duftreis

Die Zubereitung:

Die Gemüse vorbereiten.
Die Schalotte in Öl anschwitzen.
Die Kochbananen dazugeben, von beiden Seiten bräunen. 
Den Tofu anbraten, die Knoblauchzehen anschwitzen. *Springt zum Stern und dem kursiv geschriebenen.
Blumenkohl dazu und mit wenig Wasser und 200 ml Kokosmilch ablöschen. Die Kaffirlimettenblätter hinzugeben, mit Sojasoße abschmecken.

*In meinem Fall darf es ja nicht zu scharf werden, wegen meiner Tochter, deshalb kommt jetzt erst die grüne Currypaste hinzu.
Wer von euch nicht aufpassen muss, kann die Paste mit dem Knoblauch anschwitzen.

Weiter köcheln lassen. Zum Schluss den Thaibasilikum dazu, umrühren und ein wenig ziehen lassen, damit er sein Aroma entfalten kann.
Duftreis dazu reichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen